19.09.13 16:30 Uhr
 15.065
 

Halle: Mutter fuhr 13-jährige Tochter zu 26-jährigem Mann, mit dem sie Sex hatte

Derzeit findet vor dem Amtsgericht Halle (Saale) ein Prozess gegen den 26-jährigen Lars S.. statt. Dem Mann wird vorgeworfen, mindestens vier mal Sex mit einem 13-jährigen Mädchen gehabt zu haben. Er schweigt zu den Vorwürfen.

Im Prozess kam heraus, dass das Mädchen von ihrer eigenen Mutter (42) nachts mit dem Taxi zu den Sex-Treffen mit Lars S. gefahren wurde. "Ich dachte, er liebt sie", gab das Zimmermädchen auf Probe auf die Frage der Richterin an, was Lars S. wohl von dem Mädchen gewollt haben könnte.

Während sich der 26-Jährige mit ihrer 13-jährigen Tochter vergnügte, verbrachte die Mutter des Mädchens die Zeit mit dem 21-jährigen Bruder von Lars S., er soll in die 42-Jährige "verknallt" gewesen sein. Der Prozess wird fortgesetzt.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Mann, Sex, Mutter, Tochter, Halle
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2013 16:56 Uhr von egneGO
 
+37 | -12
 
ANZEIGEN
Die Mutter hat wohl Herrn Trittin zu wörtlich genommen.
Kommentar ansehen
19.09.2013 16:58 Uhr von SanmanEpvp
 
+36 | -17
 
ANZEIGEN
Es wird nur so ein fass aufgemacht, weil das Mädchen unter 14 ist. Wäre sie älter, würde es kein Schwein interessieren.

Lasst sie doch machen, es scheint ja alles Freiwillig zu sein.
Kommentar ansehen
19.09.2013 16:59 Uhr von blubb42
 
+48 | -8
 
ANZEIGEN
Unterschicht wie sie leibt und lebt ...
Kommentar ansehen
19.09.2013 17:00 Uhr von Böhser ArgoN
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Wie ist diese News denn geschrieben?!

"gab das Zimmermädchen AUF PROBE" wen interessiert es dass sie auf Probe ist?!

"er soll in die 42-jährige "verknallt" gewesen sein" Bitte...so wird Shortnews nicht wirklich seriöser...
Kommentar ansehen
19.09.2013 17:06 Uhr von benjaminx
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Komische Verhältnisse, aber was mich mehr wundert ist, dass es so vor Gericht gelandet ist.

Denn Seltsamerweise hatte letztes Jahr die Polizei und das Jugendamt keine Probleme damit, als ich eine Freundin von mir zu diesen Stellen begleitete weil ihre 14-jährige Tochter von einem 38 Jährigen heftig umflirtet wurde und auch mehr passierte. Die Polizei hielt eine Anzeige für nicht möglich und das Jugendamt hat auch nur mit den Schultern gezuckt.
Ich war ganz schön baff damals.
Kommentar ansehen
19.09.2013 17:22 Uhr von blubb42
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@SanmanEpvp:

Natürlich geht es darum, dass sie unter 14 ist. Mit der Freiwilligkeit bei Kindern ist das so eine Sache. Je jünger, desto einfacher lassen sie sich beeinflussen. Der Gesetzgeber muss also irgendwo eine Grenze ziehen.
Kommentar ansehen
19.09.2013 18:01 Uhr von labertaeschchen
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
ist das hier das RTL nachmittags programm? :D
Kommentar ansehen
19.09.2013 18:05 Uhr von Wolfsburger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, dann kann man nur hoffen dass der Mutter schnellstens das Sorgerecht entzogen wird und die näche Erziehungsberechtigte ihren Bildungsstandard nicht an RTL misst.
Kommentar ansehen
19.09.2013 18:26 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News war schon mal
Kommentar ansehen
19.09.2013 18:31 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
auch wenn ich im generellen den eindruck habe, dass die beteiligten nicht gerade einen sonderlichen hohen bildungsstand unterhalten, sollte die anklage dennoch fallen gelassen werden, da alles im einvernehmen stattfand und niemand zu schaden kam. die meisten 13-jährigen können heute nur noch schwer als kind durchgehen. bei solchen fällen kann einfach nicht pauschal, sondern sollte immer individuell entschieden werden.

@benjaminx
zitat: "Ich war ganz schön baff damals."

was gibt´s da baff zu sein? die tochter deiner bekannten war 14. da passiert im normalfall nichts, da das in deutschland legitim ist.
Kommentar ansehen
19.09.2013 18:34 Uhr von blubb42
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube:
Es ist nicht anstrengend. Er legt sich unter sie und stößt sie einmal an. Den Rest macht dann die Wellenbewegung :)
Kommentar ansehen
19.09.2013 19:16 Uhr von perMagna
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
"Während sich der 26-Jährige mit ihrer 13-jährigen Tochter vergnügte"

Vergnügte finde ich bei Kindesmissbrauch äußerst unangemessen.
Kommentar ansehen
19.09.2013 19:32 Uhr von _DaDone_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die wollen doch alle nur das eine....
Kommentar ansehen
19.09.2013 19:36 Uhr von Hibbelig
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@sanman
Das was bei Euch als zu alt für die Ehe gilt, ist bei uns halt strafbar. Gewöhn Dich dran oder geh wieder in Deine Heimat, wo das so gelebt wird, wie Du das möchtest...
Kommentar ansehen
19.09.2013 19:58 Uhr von BastB
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bild der beiden sagt alles aus....wirklich alles!
Kommentar ansehen
19.09.2013 20:19 Uhr von TeeKayNRW
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte das gibt´s nur bei RTL 2
Kommentar ansehen
19.09.2013 20:40 Uhr von _DaDone_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist da eigentlich die Tochter ? ;)
Manch sind eben frühreif, wurde sie denn zu was gezwungen?

[ nachträglich editiert von _DaDone_ ]
Kommentar ansehen
20.09.2013 08:25 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha Guten Morgen Deutschland .
Kommentar ansehen
20.09.2013 09:08 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn alles schön und einvernehmlich war, wer hat dann Anzeige erstattet? Komische Geschichte, ob man das glauben kann, vor allem der Bild? Oder haben die nur ihr Taschengeld aufgebessert mit der Story, so wie bei ähnlichen Aktionen bei RTL und Co.
Kommentar ansehen
20.09.2013 11:59 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@crazywolf1981
zitat: "Wenn alles schön und einvernehmlich war, wer hat dann Anzeige erstattet?"

das habe ich mich auch bereits gefragt. die quelle gibt da auch nichts her. im grunde kann es nur irgend eine außenstehende person gewesen sein, die davon was mitbekommen bzw. erfahren hat.
Kommentar ansehen
20.09.2013 20:14 Uhr von moritz19
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schweine

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht