19.09.13 15:26 Uhr
 283
 

Diabetes: Immer mehr Erkrankte versäumen hilfreiche Therapien

Eine Studie der Barmer GEK besagt, dass Diabetiker oft wichtige Behandlungen verpassen. Forscher der Bremer Universität hatten im Auftrag der Barmer GEK die Daten von etwas mehr 9,1 Millionen Menschen ausgewertet.

Bei Diabetikern kann eine medizinische Fußpflege unter anderem eine Amputation verhindern. Ohne diese Pflege werden Verletzungen an Zehen und Füßen oftmals übersehen.

Trotzdem nutzten 2011 von etwa 871.000 Versicherten, die wegen Diabetes einen Anspruch auf eine medizinische Fußpflege gehabt hätten, nur knapp 72.488 das Angebot. Dies entspricht einer bundesweiten Rate von gerade mal 7,7 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Therapie, Diabetes, Versäumnis
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2013 16:38 Uhr von Lan93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider trifft das so ungefähr auch auf andere Erkrankungen bzw. öfters auch auf die Einnahme von Medikamenten zu.
Kommentar ansehen
19.09.2013 18:03 Uhr von Teitei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das gilt aber auch für andere Krankheiten.
Allerdings haben die Erkrankten wahrscheinlich meist keine Ahnung was ihnen alles zusteht, weil die "lieben" Krankenkassen die Therapien entweder ablehen oder verschweigen. Und über alles kann man sich auch nicht im Internet informieren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?