19.09.13 13:54 Uhr
 472
 

Wien: Mutter erwürgt ihre beiden Kinder und stürzt sich dann aus dem Fenster

In Wien Ottakring ist es zu einer Tragödie gekommen, bei der eine Frau ihre beiden Töchter erwürgte und sich dann aus dem Fenster des vierten Stocks stürzte.

Die Kinder werden auf zwischen sechs und zehn Jahren geschätzt, die Mutter schwebt im Krankenhaus in Lebensgefahr.

Warum es zu der Tragödie kam, ist völlig unklar, der Hausmeister zeigte sich geschockt und beschrieb die Familie als "sehr nett".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Krankenhaus, Wien, Fenster
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2013 14:22 Uhr von Sirigis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Warum bringen sich Menschen um? Um einen Suizidversuch zu unternehmen, muss ein Mensch schon unter enormem Druck stehen. Aus der Quelle geht hervor, dass die Familie in einer 60m² Wohnung lebte. Insgesamt waren in dieser Wohnung noch zwei weitere Kinder und der Vater gemeldet. Dieser Umstand deutet für mich jedenfalls auf finanzielle Probleme hin, abgesehen davon, dass Ottakring nicht zu den guten Wohnvierteln in Wien zählt. Warum die Frau zwei ihrer Kinder getötet hat, kann ich mir nur dadurch erklären, dass sie vielleicht vermeiden wollte, dass in einer Welt, mit der sie nicht mehr zurechtkommt, auch kein Platz für ihre Töchter ist. Gut nur eine Vermutung.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
19.09.2013 16:36 Uhr von Richter2013
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Tragisch, die mutter sollte nicht auf christlichen Boden beerdigt werden. Als Strafe Posthum sollte sie auf einen Hundefriedhofe ohne Priester beerdigt werden!
Kommentar ansehen
20.09.2013 00:58 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erweiterter Selbstmord

"Nach Beobachtung von Psychologen töten Mütter oft, weil sie aus ihrer eigenen Situation keinen Ausweg sehen und das Kind nicht alleine leben lassen wollen. Die meist gebildeten Mütter begehen dann häufig auch einen sogenannten erweiterten Selbstmord.

So ertränkte eine geistig verwirrte Krankenschwester im Mai 1999 bei Stendal (Sachsen-Anhalt) ihre zwei Kinder und versuchte anschließend, sich selbst das Leben zu nehmen. Sie wollte ihren Kindern ein «ein schlimmes Leben ersparen»."

[ nachträglich editiert von HelgaMaria ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?