19.09.13 12:48 Uhr
 495
 

Die Grünen lassen sich nicht als "Pädo-Kartell" anschwärzen

Jürgen Trittin warf der CDU und CSU vor, eine Schmutzkampagne gegen die Grünen zu betreiben und lässt sich nicht als "Pädo-Kartell" denunzieren.

Laut Trittin haben zwar die Grünen zu lange eine falsche Haltung zum sexuellen Missbrauch von Kindern eingenommen, jedoch habe man daraus gelernt.

Trittin selbst strebt keine Koalition mit der Union an. Auch eine Koalition mit der Linken lehnt er ab. Die Linke fordert nämlich ein Vorrang deutscher Lehrlinge gegenüber anderen Europäern. "Das ist eine europapolitische Haltung, die lässt mir als Grünem das Messer in der Tasche aufgehen", sagte Trittin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Die Grünen, Kartell, Pädophiler, Jürgen Trittin
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen