19.09.13 11:18 Uhr
 1.964
 

Diözese Passau: Priester erhängt sich im Nikolakloster

Die Diözese Passau gibt bekannt, dass der Domvikar Werner Kuchar sich am 17.09.2013 das Leben genommen hat. Der Passauer Domvikar erhängte sich in den Räumlichkeiten des Nikolaklosters.

In der veröffentlichten Pressemitteilung steht weiter, dass es keinerlei Hinweise gegeben habe, dass der Studentenpfarrer selbstmordgefährdet gewesen wäre. Auch könne man sich das Warum hinter dem Suizid nicht erklären.

Die Diözese bekundet zudem sein Beileid an die Mutter und die Angehörigen des verstorbenen Domvikars. Man werde nun für Werner Kuchar und die Hinterbliebenen beten.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Priester, Suizid, Passau, Diözese
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2013 11:46 Uhr von Gierin
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Er hat sich erhängt" ist politisch unkorrekt. Man sagt "der Herr hat ihn mit dem Lasso zu sich geholt".

(Ich weiss, der ist etwas Makaber. Aber auch aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Humor in solchen Situationen nicht ganz verkehrt ist)
Kommentar ansehen
19.09.2013 13:27 Uhr von Akira1971
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte immer im christlichen Glauben sei Selbstmord eine absolute Sünde... da muss eine unglaubliche Verzweiflung dahinterstecken.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?