18.09.13 19:10 Uhr
 1.798
 

Fußball: Spanische Presse kann es nicht lassen - weiterer Spott gegen Mesut Özil

Einen Tag nachdem Real Madrid den türkischen Top-Klub Galatasaray mit 1:6 demütigte (ShortNews berichtete), spottet nun die spanische Presse weiter gegen den deutschen Nationalspieler Mesut Özil (24).

"Isco hat eine Chance genutzt, die Özil nie rein gemacht hätte. Das ist der große Unterschied zwischen Isco und dem deutschen Hasenfuß", spottet "El Mundo". "Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder du bleibst und kämpfst, oder du gehst. Özil zog es vor zu gehen", spottet auch Real-Trainer Ancelotti.

Warum die Spanier und die Real-Verantwortlichen weiter munter gegen den deutschen Superstar nachtreten, ist unklar. Wahrscheinlich, um den Verkauf von Özil (50 Millionen Euro an Arsenal) zu rechtfertigen. Denn die Real-Fans wollten Özil behalten und konnten den Verkauf nicht verstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spanien, Presse, Real Madrid, Mesut Özil, Spott
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern muss in CL-Viertelfinale gegen Real Madrid spielen
Fußball: Real Madrid gewinnt in CL-Achtelfinalhinspiel mit 3:1 gegen Neapel
Fußball/Fan-Artikel: Real Madrid lässt Logo ändern und Kreuz im Vereinswappen entfernen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 22:55 Uhr von Iruc
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Özil macht alles richtig. Für die Spieler ist es die entscheidene Phase vor der WM. Sie müssen jetzt konstat gut auf dem Platz stehen. Und bei Arsenal spielt er einfach viel öfter. Arsenal ist ein guter Verein mit vielen guten Spielern... Und ich gehe davon aus, er wird doch oft der entscheidene Mann auf dem Platz sein.
Kommentar ansehen
19.09.2013 00:06 Uhr von Frambach2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts für ungut, gegen Gala, die ihrerseits höchst ernüchternd in die Süper Lig gestolpert sind, ein 6-1 Sieg zu erspielen, sollte die spanische Presse nicht zu grandiosen Höhenflügen motivieren. Zumal ich Real in der Primera Division nicht unbedingt Überlegenheit attestieren würde. Der Spott und die Häme Richtung Özil, halte ich zudem für einen abgekauten Knochen ohne jegliche Zündung.
Kommentar ansehen
19.09.2013 10:47 Uhr von arbeitsloser1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
alles hellseher oder BILD Leser hier.
glaubt ruhig alles, was in den Zeitungen steht, ihr Schaafe.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern muss in CL-Viertelfinale gegen Real Madrid spielen
Fußball: Real Madrid gewinnt in CL-Achtelfinalhinspiel mit 3:1 gegen Neapel
Fußball/Fan-Artikel: Real Madrid lässt Logo ändern und Kreuz im Vereinswappen entfernen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?