18.09.13 18:36 Uhr
 935
 

Schweden: Öffentliches Masturbieren wird nicht bestraft

Das Verfahren gegen einen 65-jährigen Mann, der öffentlich am Strand von Stockholm masturbierte, ist eingestellt worden.

Der Staatsanwalt meinte, dass es keine sexuelle Belästigung ist, wenn man in der Öffentlichkeit mit sich selbst "spielt", ohne eine bestimmte Person als "Ziel" zu haben.

Die Anklage gegen den Mann wurde fallen gelassen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Schweden, Öffentlichkeit, Masturbieren
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 18:52 Uhr von Caynify
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, aber wenn er den Sand trifft, hat er doch ungewollt nen Ziel?
Kommentar ansehen
18.09.2013 19:18 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@so..isses: andere Länder, andere Titten....
Kommentar ansehen
18.09.2013 20:35 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und man hörte nie mehr von einem gewissen "Crushial"...^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?