18.09.13 18:00 Uhr
 279
 

Zwischenstopp einer Ryanair-Maschine wegen betrunkenen Passagieren

Der Pilot einer irischen Maschine der Ryanair wurde durch die Randale einer schottischen Gruppe an Bord dazu veranlasst, einen Zwischenstopp einzulegen. Die Schotten seien derart betrunken gewesen, dass der Pilot die Sicherheit der übrigen Passagiere gefährdet sah.

Von Glasgow war der Abflug in Richtung Ibiza erfolgt. Kurz danach machten die schon vor dem Abflug alkoholisierten Schotten aus der Kabine ein Tollhaus. Wegen den tanzenden und herumtobenden Passagieren musste der Pilot die Maschine auf dem Flughafen Beauvais, nahe Paris, zwischenlanden.

Als die 16 Schotten ausstiegen, glaubten sie sich zunächst auf Ibiza. Die Ryanair-Maschine flog gegen Mitternacht weiter nach Ibiza, jedoch ohne die alkoholisierten Passagiere. Diese nahmen am Folgemorgen einen Zug nach Paris.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Ryanair, Schotte, Zwischenlandung
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 18:06 Uhr von blade31
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Als die 16 Schotten ausstiegen, glaubten sie sich zunächst auf Ibiza"

bestimmt eine lustige Szene das Flugzeug landet die lassen die Schotten raus und dann schnell die Türen zu und abflug...