18.09.13 17:29 Uhr
 99
 

USA: Rohölbestände geben klar nach - Ölkurse legen zu

In den Vereinigten Staaten von Amerika hat das Energieministerium am heutigen Mittwoch bekannt gegeben, dass die Rohölbestände gesunken sind.

Die Ölpreise legten daraufhin zu. Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 0,9 Prozent auf 105,59 US-Dollar pro Barrel.

Nordseeöl der Sorte Brent notierte zu diesem Zeitpunkt bei 108,42 US-Dollar. Das waren 0,6 Prozent mehr als am Dienstag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Rohöl, Bestand
Quelle: www.shareribs.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2013 10:12 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oder hat man eher gemerkt, dass die Preise "dramatisch" gefallen sind? Passt doch sehr gut dazu, diese Meldung! Schwupps, geht´s wieder brav nach oben. Ein Schelm, wer böses denkt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?