18.09.13 17:27 Uhr
 1.308
 

England: Kristallweg der Bronzezeit, der zu Steinkreisen führt, wiederentdeckt

Bei Archivarbeiten hat die englische Archäologin Jacky Nowakowski bisher unveröffentlichte Aufzeichnungen und Fotografien eines Weges auf Quarzkristallen entdeckt. Dieser Weg wurde bei Ausgrabungen im Jahr 1938 entdeckt und anschließend wieder vergraben.

Ein zweiter Gehweg dieser Art ist in Großbritannien bislang nicht gefunden worden, womit dieser einzigartig ist. Nun werden Wissenschaftler rund um Jacky Nowakowski diesen Kristallweg erneut freilegen und versuchen, über Pollenfunde eine genaue Datierung zu erlangen.

Der Weg führt zu den Steinkreisen "The Hurlers". Diese wurden vermutlich am Ende des Neolithikums und zu Beginn der Bronzezeit errichtet. Die Untersuchungen werden eine Woche dauern und anschließend wird der Kristallweg erneut zugeschüttet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Weg, Stein, Archäologie, Kreis, Kristall, Bronzezeit, Quarz
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 17:27 Uhr von blonx
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Eine genaue Bedeutung dieser Megalith-Kreise ist bislang unbekannt, aber man vermutet einen religiösen Hintergrund.

http://de.wikipedia.org/...

Begleitet werden Ausgrabung von einem umfangreichen Informationsprogramm für alle interessierten Bürger.
Kommentar ansehen
18.09.2013 18:55 Uhr von Lucianus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Schon schade das die den zuschütten müssen, weil die Gefahr von Diebstahl und Zerstörung so hoch ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?