18.09.13 16:30 Uhr
 135
 

Bio­gra­fi­en­samm­lung schildert Leben der ersten Archäologinnen

Unter dem Titel "Aus­grä­be­rin­nen, For­sche­rin­nen, Pio­nie­rin­nen. Por­träts frü­her Ar­chäo­lo­gin­nen im Kon­text ih­rer Zeit" schildern Wissenschaftler der Universität Bonn das Leben und das Vermächtnis der ersten deutschen Archäologinnen.

Dabei beschreiben sie die Widerstände, die Frauen im späten 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts überwinden mussten, um an den Universitäten studieren zu können. So gehörten Frauen "nicht in den Hör­saal", weil "ihr Ge­hirn für ab­strak­te Wis­sen­schaft nicht ge­eig­net" sei.

An der Universität Bonn promovierten Anfang des 1906/07 gleich zwei Frauen, die anschließend zu führenden Experten in ihren Gebieten wurden. Mar­ga­re­te Bie­ber war die zweite Frau mit einem Professorentitel in Deutschland und unterrichtete schließlich an der Columbia University in New York.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Archäologie, Professor, Biografie, Universität Bonn
Quelle: www.damals.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?