18.09.13 15:35 Uhr
 7.623
 

Urteil: Wer jemandem Zigarettenrauch ins Gesicht bläst, begeht Körperverletzung

Das Amtsgerichts Erfurt hat geurteilt, dass es eine Körperverletzung darstellt, jemandem absichtlich Zigarettenrauch ins Gesicht zu blasen.

In dem Fall ging es um eine 25-Jährige, die einem Raucher in einer Disco ein Glas an den Kopf warf, weil dieser trotz Rauchverbots rauchte.

Die Frau forderte den Mann mehrfach auf, aufzuhören, woraufhin dieser ihr den Rauch direkt ins Gesicht blies. Die Richter werteten den Glaswurf der Studentin als Notwehr auf eine Körperverletzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Gesicht, Rauchen, Körperverletzung
Quelle: www.wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 15:39 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+62 | -39
 
ANZEIGEN
Jetzt sind unsere Richter wohl völlig durchgeknallt!
Kommentar ansehen
18.09.2013 15:43 Uhr von tipico
 
+64 | -62
 
ANZEIGEN
Gut so immer diese Raucher, die glauben sie sind eine privilegierte Gruppe...
Kommentar ansehen
18.09.2013 15:55 Uhr von desinalco
 
+27 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2013 16:24 Uhr von Yoshi_87
 
+47 | -47
 
ANZEIGEN
Richtig!


Rauchen gehört außerhalb der vier Wände generell verboten.
Kommentar ansehen
18.09.2013 16:37 Uhr von Azureon
 
+32 | -18
 
ANZEIGEN
@ Yoshi_87:

Scheisse labern auch.
Kommentar ansehen
18.09.2013 16:53 Uhr von Retrobyte
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
@tipico:
"Gut so immer diese Raucher, die glauben sie sind eine privilegierte Gruppe"

Ziemlich subjektive, pauschalisierende Meinung.
Bestimmte Raucher würden wohl dass genaue Gegenteil behaupten.

Arschlöcher gibt´s mit und ohne Kippe.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 16:57 Uhr von Jack21
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
@ tipico

immer diese Nichtraucher! die meinen sie sind die Herrscher der Welt!
Kommentar ansehen
18.09.2013 17:14 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -14
 
ANZEIGEN
Könnte ich mich auch in der Stadt hinstellen und die Autos mit Steine bewerfen. Wäre dann auch Notwehr auf die Körperverletzung die mir die Autofahrer zufügen.

Ein richtiger Anwalt würde sowas zerfetzen da:
a) man nur denkt das es eine Körperverletzung ist weil man annimmt das das 1malige Einatmen zu Krankheit,Tod oder anderen körperlichen Schäden führt aber man nicht hundertprozentig weiß das es geschehen ist
b)es unwahrscheinlich ist das 1mal Zigarettenqualm einatmen gleich zu Krankheit,Tod oder anderen körperlichen Schäden führt

Quasie wurde da jemand schuldig gesprochen nur weil man sich auf eine Annahme beruft und nicht auf einen Tatsache. Was für eine Rechtsbeugung.

Normalerweise könnte man jeden Menschen der mit Grippe die öffentlichen Verkehrbetriebe nutzt dieselbe Klage an den Hals bringen weil Grippe kann auch tödlich enden. Oder das Beispiel mit den Autos ganz oben.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 17:30 Uhr von untertage
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Hilfe Körperverletzung, mein Kollege neben mir atmet mir die Luft weg...Darf ich ihm jetzt auch einen Locher an den Kopf werfen aus Notwehr ? *grins*
Kommentar ansehen
18.09.2013 18:07 Uhr von Atatuerke
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@jonnyhartz

Furzen ist Körperverletzung siehe hier

http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
18.09.2013 18:27 Uhr von xHattix
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
es ist echt ein trauerspiel was mit den rauchern gemacht wird...
Gut, ich kann die gute Frau verstehen. Wenn der Typ in einem nichtraucherbereich gequalmt hat, hätte er der bitte folge leisten sollen oder sich wenigstens in einen raucherbereich begeben sollen.

Jedoch ist ein Glaß an den Kopf werfen mal absolut fehl am platz und sollte nicht mit einem freispruch enden. Schon garnicht da das glaß an den KOPF geworfen wurde.

Ich persönlich mag keine Autos und fahr auch keins. Darf ich nun alle Autofahrer verklagen da sie mich mit ihren abgasen umgeben?
Das kappieren die nichtraucher einfach nicht, dass autoabgase genauso ein gift ist wie kippenqualm..
Kommentar ansehen
18.09.2013 18:44 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker
Ich wusste gar nicht, dass der Auspuff meines Autos sich von selber auf Prsonen ausrichtet und verlängert, so das er ihnen direkt ins Gesicht pustet.

Aber ja wenn jemand sein Auto in deinem Wohnzimmer parkt und den Motor anlässt, darfst dich natürlich wehren.
Kommentar ansehen
18.09.2013 21:19 Uhr von Tanzbaer77
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
18.09.2013 18:27 Uhr von Graf.Crackula
ricthiges urteil, es is zwar wohl keine körperverletzung, aber sicher eine provokation auf die man mit allen mitteln antworten dürfen sollte.

Doch, juristisch gesehen ist es eine Körperverletzung. Notwehr geht auch klar, das Werfen mit einem Glas ist noch verhältnismäßig. Eine Desert Eagle hätte sie nicht zücken dürfen, aber um die Person bis zum Beheben des Zustands davon abzuhalten, sie weiter so zu belästigen, ist das im Rahmen.


18.09.2013 19:54 Uhr von ZRRK
Und was ist mit stinkenden Personen? Darf ich die jetzt auch mit Biergläsern bewerfen?

Zusammenhang? Gesetz vs. persönliche Eitelkeit? Rauchverbot vs. deine Nase? Auch wenn du dich mit diesen beiden rhetorischen Fragen wohl eher über die News lustig machen wolltest bzw. das Urteil, entbehrt es aufgrund mangelnder Sachkenntnis nicht einer gewissen Selbstironie.
Kommentar ansehen
18.09.2013 21:29 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Also bei dem Urteil sollte man mal davon Abstand nehmen, dass man Raucher hasst.

Allein schon: Ein Glas am Kopf tut sofort weh. Zigarettenrauch KANN Krankheiten auslösen. Zumal ein Glas auf dem Kopf WEITAUS schlimmere Folgen haben kann, damit ist jetzt jeder Raucher in der Republik in Gefahr, weil alle die das Lesen wieder denken werden; "Mir kann ja nix geschehen, ich darf dem in die Fresse hauen" VÖLLIG falsches Urteil.

Ich würde den Richter gerne mal fragen, was gesunder Menschenverstand ist. Denn den verdreht der grad mal total.

Echt..., soll ich dem Mitfahrer in der Bahn eine in die Fresse hauen, weil der in die Hand genossen hat u sich damit, ohne abputzen fest hält?? Ich mein, laut Urteil ist das ja auch eine Gefahr. Ich würde ja nur in Notwehr handeln, anders wie 1977 oder so

PS: Wenn der Raucher sie würgt, dann darf sie GERNE mit dem Glas zuschlagen. Aber nur wegen dem Rauch, NICHT!

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 21:36 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Außerdem geht man bei so einer Belästigung zum Personal der Disco und sagt denen das. Das was die gemacht hat, ist keine Notwehr (es wäre Hilfe und auch genug Zeit um Hilfe zu holen, da gewesen), das ist SELBSTJUSTIZ
Kommentar ansehen
18.09.2013 21:44 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Liest man noch ein wenig weiter in der Quelle...
"Wegen der Verletzung - eine Beule am Kopf - zeigte der 30-Jährige die Studentin an"
Ja, eine Beule is schon was gaaanz schlimmes. Wenn man sich nicht zu benehmen weiß und provoziert, muss man mit Konsequenzen rechnen.
"Die Studentin hatte den Mann nicht angezeigt, obwohl er sie nach dem Glaswurf noch gewürgt hatte."
Oh, auch noch gewalttätig, und das gegenüber einer Frau. Ganz toller Typ. Da kann eher er froh sein, dass *er* ohne Anzeige davongekommen ist. Spätestens bei einer Anzeige seinerseits hätte ich ihn an ihrer Stelle dafür angezeigt.

@ newsleser54
"Notwehr" ist eng gefasst und muss von Fall zu Fall beurteilt werden. Insbesondere muss eine Situation vorliegen, in der Notwehr überhaupt gerechtfertigt ist, und auch dann darf es zu keinem Notwehrexzess kommen.
Poste doch einen Link zu einem solchen Fall, dann kann man sich ein Urteil dazu bilden. Diese pauschale, populistische Behauptung kann ich so jedenfalls nicht ernstnehmen.
Kommentar ansehen
18.09.2013 21:47 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@The Roadrunner_
Die Frau hätte ja auch die Möglichkeit gehabt das Disco-Personal zu informieren, sie hatte den Mann ja schließlich auch mehrfach aufgefordert, also KEINE NOTWEHR
Kommentar ansehen
18.09.2013 22:01 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ schmollschwund
Sie hatte ihn mehrfach aufgefordert, nicht zu rauchen. Das aggressive (Quelle) Verhalten und das ins-Gesicht-Blasen des Rauches war eine als Reaktion darauf nicht zu erwartende Handlung, die (wie mehrere Leute, insbesondere TheJerker um 17:33, der augenscheinlich auch noch vom Fach ist, hier schreiben) als Körperverletzung zu werten ist. Bei einer Körperverletzung ist es das *Recht* eines Menschen, sich in einem gewissen Rahmen zu wehren.

Das Personal der Disco war wohl entweder nicht in der Nähe oder hat sich nicht zuständig gefühlt, denn sonst hätte es den Raucher von vorneherein gebeten, entweder seine Zigarette auszumachen oder die Disco zu verlassen.
Kommentar ansehen
18.09.2013 22:20 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das Personal der Disco war wohl entweder nicht in der Nähe oder hat sich nicht zuständig gefühlt, denn sonst hätte es den Raucher von vorneherein gebeten, entweder seine Zigarette auszumachen oder die Disco zu verlassen.
-------------------------------
Das kein Personal vorhanden war, oder gewesen sein soll (Getränkeausschank oder Kleiderabgabe funktionieren immer-daran verdienen die, da wird mit Sicherheit jemand gewesen sein. Außerdem: Nicht zuständig gefühlt? Quatsch, sag das mal der Kontrolle zur Einhaltung des Rauchverbotes:"Piens, wir konnten nichts gegen den Raucher tun, weil sich niemand vom Personal zuständig gefühlt hat. Ausrede gilt nicht, Strafe: Sicher), rechtfertigt aber noch lange nicht das Glas am Kopf. Wenn es eine unausweichliche Situation gewesen wäre: Sie fordert ihn auf, er bläst ihr den Rauch ins Gesicht, dann ist eine Handlung im Affekt nachvollziehbar. Aber sie hatte ihn mehrfach aufgefordert, also hatte sie Möglichkeiten. Sie hätte dem Ganzen auch aus dem Weg gehen können. Tat sie aber nicht. Sie hätte (wahrscheinlich hatte sich der Raucher vorher auch schon schlecht benommen, wenn der schon eine Frau würgt kann man davon ausgehen) wohl mit Sicherheit die Möglichkeit gehabt dies anders zu lösen. Also keine Notwehr.

Ich glaub eher an ein politisch motiviertes Urteil. Die Hatz ist eröffnet.

Außerdem sollte man auch mal an die Leute denken, die des eigenen Hirns nicht mächtig sind. Was die daraus machen werden, das möchte ich lieber nicht wissen.
Kommentar ansehen
19.09.2013 01:16 Uhr von learchos
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was ihr alle habt Leute. Er hat ihr den Rauch einer Zigarette ins Gesicht gepustet. Mittlerweile ist es erwiesen, daß das Rauchen Gesundheitsgefährdent ist. Er hat ihr mit voller absicht den Rauch ins Gesicht gepustet mit der Absicht sie zu reizen.
Wenn ich aber nichtraucher bin, weil ich mich nicht selbst vergiften will, so ist es mein gutes Recht mich in so einem Fall zu verteidigen. Die Reaktion mit dem Glas scheint übertrieben gewesen zu sein, aber durchaus berechtigt. Ich zwinge keinen Raucher zu rauchen und wie auch immer seine Gesundheit zu gefährden. Aber ich lasse es nicht zu das Raucher mir ihre ungesunde Lebensweise aufzwingen.
Ich habe mich entschieden nicht zu rauchen, weil es Gesundheitsschädlich ist und auf dauer auch zu teuer. Also warum soll ich mich dann von einem Raucher so respektlos anpusten lassen. Der hätte den Rauch auch irgendwo anders hin pusten können, aber nein er wollte sie provozieren und auf eine Art und Weise verletzen. Und aufgrund dieser Tat hat sie sich gewährt. Was soll das ganze Geschrei hier. Und nein mit furzen ist der Fall anders gelegen. Es sei denn, jemand wirft dich zu Boden und setzt sich auf dein Gesicht und Furzt dir in den Mund, das währe dann Körperverletzung.
Ich habe nichts gegen Raucher, war selbst fast 20 Jahre einer. Aber ich habe aufgehört weil es meiner Gesundheit nicht zuträglich war.

[ nachträglich editiert von learchos ]
Kommentar ansehen
19.09.2013 05:47 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde es ja toll wie man an Hand der Bewertungen hier sieht das gut die Hälfte gegen Rauchen ist und die andere dafür.

Was mir nicht in den Kopf will sind die Nichtraucher die sich für das Rauchen aussprechen..?! Ich meine ihr seid schon so klug gewesen nicht zu Rauchen also warum die Süchtigen noch unterstützten?!
Den Menschen muss doch geholfen werden. Da man den illegalen Handel nicht fördern will geht das nur wenn das Zeug erst einmal weiter verkauft wird. Auch sollten alle Zigarettenpackungen einheitlich sein, soll heißen, weißer Hintergrund und schwarze Schrift. Das würde schon viel bringen.
Ich würde gern wissen wie viele Leute an Krebs erkrankt sind oder erkranken werden weil irgend so ein ignoranter, selbstsüchtiger Rauchen seine Sucht nicht unter Kontrolle hat!


Und ja "liebe" Raucher, ihr seid in diesem Fall nun mal die Bösen. Lebt gefälligst mit eurer Entscheidung oder lasst das Rauche sein. Aber ihr seid ja zu schwach um aufzuhören.
Kommentar ansehen
19.09.2013 08:01 Uhr von Niels Bohr
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hey...die Kommentare sind ja echt klasse hier.
Erschießt einfach die Raucher und verbietet den Tabakkonsum, so einfach ist das!
Oh....moment....dann müßten ja die Nichtraucher irgendwie die Tabaksteuer auffangen, die im 2012 immerhin die Kleinigkeit von 14,1 Mrd € betrug. Da dann Nichtraucher auch länger leben, müßten auch die Rentenbeiträge wieder erhöht werden. Damit könnte man schätzen, das im Jahr ca. 18-20 Mrd € Mehrbelastung auf die Nichtraucher zukäme.
Davon will aber echt keiner was hören! die Kohle wird von den Rauchern gerne genommen!

Was das Argumentation mit den Autoabgasen angeht:
Leßt einfach mal die Artikel zur Feinstaubbelastung in den Ruhrgebietsstätten. Dann wird es richtig dünn mit der Argumentation der Nichtraucher.
Ein weiterer Aspekt zum Nachdenken ist:
Haben die Nichtraucher schon mal beim Tanken ihrer Autos auf die Zapfsäulen geschaut? Da atmet ihr dann dierekt und unverdünnt hochkrebserzeugendes Benzol ein, das ist nämlich mit im Benzin. Steht auch an jeder Zapfsäule.

Wenn ich dann hier lese, das die Frau sich in einer Disco vom Zigarettenqualm körperlich angegriffen gefühlt hat, frage ich mich warum sie dann den Disconebel (siehe http://de.wikipedia.org/...) nicht ebenso als Körperverletzung ansieht und dem DJ einfach eines mit dem Baseballschläger überzieht.

Ich finde das Urteil total überzogen und absolut nicht zielführend. Wenn die Frau dem Typen eine Ohrfeige verpaßt hätte, dann hätte ich es als verhältnismäßig empfunden, aber direkt mit einem Glas an den Kopf werfen...das geht ja mal gar nicht. Sorry, aber wenn sie das bei mir gemacht hätte, wäre sie im Krankenhaus wieder wach geworden.

Einfach mal zur Info:
Es sterben jedes Jahr ca. 42000 Menschen aufgrund des Rauchens. 2012 sind allerdings 73000 Menschen aufgrund von Alkoholkonsum gestorben plus diejenigen die durch die Sekundäfolgen von Alkohol gestorben sind (unbeteiligte Verkehrstote durch Alkohol-Fahrten).
Kommentar ansehen
19.09.2013 10:04 Uhr von Zerberus76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wusste es schon immer!
Steht doch auf vielen Packungen drauf. Endlich mal ein Richter der Konsequent das umsetzt was die Politik verzapft / will.
Kommentar ansehen
19.09.2013 10:30 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@learchos_
Aber ich lasse es nicht zu das Raucher mir ihre ungesunde Lebensweise aufzwingen.
------------------------------
Mal wieder typisch :(

Und ich lasse es nicht zu, dass mir Nicht-Raucher ihr ungesundes, und im schlimmsten Fall sofort tödliches Glas über den Schädel hauen.

Ich find´s halt einfach doof, dass sich Leute selbst schützen wollen, aber kein Problem damit haben wenn anderen Schaden zugefügt wird. Raucher hin oder her.
Kommentar ansehen
19.09.2013 11:05 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn das stimmt, was in der Quelle stand, hat der das Glas an den Kopf mehr als verdient. Pustet ihr den Rauch im Nichtraucherladen extra ins Gesicht und fragt dann noch total asi "Und... was willst Du jetzt machen!?", was für ein Drecksack!

Coole Frau, schade, dass Sie ihn mit dem Glas nicht gleich ausgeknockt hat!

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?