18.09.13 14:07 Uhr
 438
 

Adobes "Creative Cloud" mit 1 Million Abonnenten erfolgreich

Die "Creative Cloud" ist seit Mai 2012 auf dem Markt. Nun kündigte Adobe an, seine Angebote nur noch im Abo-Modell zu vermarkten und nicht mehr als Kaufprogramme.

Die Umsätze bei Verkaufsprodukten mit einmaliger Lizenzzahlung waren nämlich drastisch zurück gegangen.

Das Unternehmen teilte nun mit, man habe unter starken Zuwächsen mittlerweile 1 Million Abonnenten gewinnen können. Besonders der Zulauf durch Firmenkunden war größer als erwartet. Auch Marktbeobachter hatten nicht so hohe Zuwächse erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Adobe, Zuwachs, Cloud, Creative, Abonnement
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 14:14 Uhr von stoske
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist mir völlig Wurst wie viele Menschen sich freiwillig in diese Abhängigkeit begeben. Die Handlungen der Masse haben sich noch nie durch besondere Intelligenz ausgezeichnet, sondern durch mangelnde Differenzierung und brottrockene Dämlichkeit. Hier kommt das nicht in Frage, mal sehen wie es in ein paar Jahren aussieht, solange funktioniert das alte, aber autonome Zeugs noch.
Kommentar ansehen
18.09.2013 15:02 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ne echte Neuigkeit... -
Kommentar ansehen
18.09.2013 15:53 Uhr von White-Tiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, da wir in der Firma selber die Cloud nutzen kann ich sagen das wir keine Wahl hatten.
Die Adobe Mitarbeiter meinten vor ca. 9Monaten schon das es in Zukunft nur noch diese Abo´s geben werde.
Da wir für unsere tägliche Arbeit auf die aktuellen Adobe Produkte angewiesen sind mussten wir die Cloud wählen.

Wenn man auch den Unterschied im Preis sieht war die Cloud die bessere Wahl, leider.
Kommentar ansehen
18.09.2013 16:45 Uhr von timsel87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
stoske
"Es ist mir völlig Wurst wie viele Menschen sich freiwillig in diese Abhängigkeit begeben."
Abhängihkeit weniger, ob ich online Software miete oder sie auf dem Rechner habe ist geradewegs Wurst.

Die letzte Umfrage hat erbärmliche Userzahlen für Adobe ergeben, das ist kaum vier Wochen her, 350.000 waren es glaube ich. Dummerweise nicht gebookmarkt, aber was Heise von 1 Mio. schreibt glaube ich nicht. Was mich daran mehr stört sind die unverschämten Preise für Adobes Bloatware, die ich dann auch noch als Miete zahlen soll? Nö, könnt ihr vergessen, es gibt Alternativen und mit der Cloud entstehen immer noch mehr - das überseht ihr wohl.
Kommentar ansehen
18.09.2013 21:13 Uhr von Testboy007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endkunden abkochen auf höchstem Niveau...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?