18.09.13 12:42 Uhr
 446
 

Altkanzler Helmut Schmidt über Wahlkampf: "Hätte längst Schnabel halten sollen"

Altkanzler Helmut Schmidt will sich nicht mehr im Wahlkampf der SPD engagieren und sagt: "Ich werde nun bald 95 Jahre und hätte eigentlich längst meinen Schnabel halten sollen."

Dem Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück empfiehlt er, langsamer zu sprechen und verteidigte ihn wegen seines umstrittenen Stinkefinger-Fotos.

Allen, die sich über dieses Bild aufregen, rät er ein wenig humorvoller mit dem Thema umzugehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahlkampf, Altkanzler, Helmut Schmidt, Schnabel
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 12:57 Uhr von NoPq
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Drei-Sätze-News und trotzdem falsch wiedergegeben.

"Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat Peer Steinbrück gegen Kritik an seiner Pose für das „SZ-Magazin“ in Schutz genommen. Im „Bild“-Interview erklärte Schröder, der „Stinkefinger“ habe Steinbrück weder geschadet noch geholfen: „Bei der Beurteilung würde ich all den Kritikern ein wenig mehr Humor empfehlen“, sagte Schröder."
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:13 Uhr von quade34
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alle beide Altkanzler sollten lieber schweigen.
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:28 Uhr von polyphem
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Helmut Schmidt sollte 2017 für die SPD als Kanzlerkandidat auftreten, dann hätte Deutschland wieder eine Zukunft.
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:31 Uhr von Thimphu2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schmidt könnte z.B. Achtung rufen:

Unter Seehofers Erpressung wird Merkel die Maut einführen.

So wie nach der Erpressung zur Herdprämie, die niemand in Deutschland wirklich wollte außer die erzkonservativen Bayern im Oberallgäu. Denen mußte Seehofer rückwärtsgewandte Politik versprechen, um ihre Stimmen zu bekommen.

So wie jetzt... bei der Maut.

"Ausländer sollen zahlen.
Und weil das rechtlich nicht geht, wird die Maut für alle kommen.
Und bestimmt nicht kostenneutral.
Denn solch einen Aufwand zu betreiben, nur um von Ausländern Gelder zu bekommen, ist die Investition gar nicht wert.

Also werden ALLE zahlen müssen.

Freut euch schon auf die Maut !

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?