18.09.13 12:19 Uhr
 1.178
 

"Pietätlose Discount-Bestattung"?: Urnen im Plastikrohr empören

In Rheinhessen sorgt gerade ein Bestatter für Empörung, der umfunktionierte Kanalrohre als Urnen anbietet: Diese sind stapelbar und man kann 2.100 Gräber für je 200 Euro anbieten.

"Das ist eine pietätlose Discount-Bestattung", entrüstet sich beispielsweise Edgar Daudistel, Mitglied des Gemeinderats Horrweiler.

Gegen die umstrittene Bestattung kann die Stadt aber nichts mehr machen, der Vertrag ist schon unterzeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Discount, Bestattung, Urne
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 12:30 Uhr von brycer
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Pietätlos sind aber auch manchmal die Preise für die Gräber und Beerdigungen. Oft können sich die Hinterbliebenen es gar nicht leisten eine ´normale´ Beerdigung mit mehreren tausend Euro Kosten (Sarg und Gedöns, Trauerfeier (ohne Leichenschmaus), Grab, Grabstein etc.) zu finanzieren und die verstorbene Oma hat auch nichts hinterlassen können.
So ein Grab soll danach auch gepflegt werden - das kostet ebenfalls Geld. Wird das nicht gemacht, dann ist es auch nicht recht und das Geschrei geht los.
Der Tod ist wahrlich nicht umsonmst. Neben dem Leben kostet er noch genug Euros, die erst mal da sein müssen. Nicht jede/r kann genug vererben und/oder hat Nachkommen denen das Geld so locker sitzt.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:42 Uhr von DR_F33LG00D
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht die Rohre werden als Urnen verwendet, sondern die Urnen werden in den Rohren versenkt
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:42 Uhr von Darkness2013
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ist genauso Pietätlos wie Moslimische Bestattung einfach die Leiche in einen Tuch verbuddeln lassen aber die wollen es so, ganz ehrlich ich bin dafür bestattungsgesetzte wie in den US einzuführen dort kann man die Asche im Meer oder Sonstwo verstreuen lassen oder zu Munition machen lassen und die Asche verschießen.
Wenn ich mal sterbe soll meine Asche iergendwo auf ne wiese oder in einen wald oder sonstwo hingekippt werden denn es ist nur Asche mehr nicht und es ist die Erinnerung die wichtig ist nicht der Platz wo man verbuddelt wird.
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:44 Uhr von Maverick Zero
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Kleines Holzboot, Leichnam drauf. Ab aufs offene Meer und ein Brandpfeil hinterher. Fertig.
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:54 Uhr von nemesis128
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"...die Empörung wächst..:" - das kann ich nicht verstehen! Wenn man sich dort nicht beerdigen lassen möchte, muss man das doch auch nicht. Mir würde das dicke reichen für meine Reste. Noch lieber wäre mir, wenn ich mich auf unserer Wiese verstreuen lassen könnte. Es ist eine echte Frechheit, dass das verboten ist!!!
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:09 Uhr von brycer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"...die Empörung wächst..:" - das kann ich nicht verstehen! <-- Ich schon :-D
Die Empörung wird nur bei denen wachsen die sonst mit dem Tod und der Trauer der Hinterbliebenen ihr Geld verdienen, da sie ihre Felle davon schwimmen sehen. ;-P
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:33 Uhr von GroundHound
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mir ist es jetzt schon vollkommen egal, was mit meiner Asche passiert. Hauptsache niemand muss es bezahlen.
Wenn ich tot bin, wird es mir noch viel egaler sein.
Wir alle sind aus Sternenstaub und werden wieder dazu. Und auch ein noch so tolles Grab existiert nur einen winzigen Augenblick in der Geschichte des Kosmos.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte ein Bekannter mal:

"Ich lasse mich verbrennen und im Winter auf die Gehwege streuen, dann können die ganzen alten Weiber nochmal über mich drüber rutschen...."

:-))


Im Ernst, pietätlos sind nur die Preise, die für Bestattungen, welcher Form auch immer, verlangt werden.
Noch pietätloser finde ich die Art, wie manche Pfarrer und Bestatter mit den Angehörigen umgehen.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:02 Uhr von Lornsen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Friedhöfe sind so überflüssig wie ein Kropf.
Kommentar ansehen
18.09.2013 15:39 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Immer noch besser, als diese Sondermülldeponien inmitten von Wohngebieten, wo verottende Kadaver das Grundwaser verseuchen.
Kommentar ansehen
18.09.2013 15:59 Uhr von DarkBluesky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen das den unbedingt olle Wasserrohre sein? geht doch auch mit tonrohren, so das diese sich irgendwann auflösen und fertig. Aber die anderen Bestatter werden wohl mal wieder Klagen , weil man muss doch 4000 Euro pro Leiche verdienen.
Kommentar ansehen
19.09.2013 21:49 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Urnengrab für 200 Euro ist wohl kaum zu toppen!
Wer schon einmal eine Beerdigung finanzieren durfte, der kennt die Preise!
Und hier in "Meckerland" jemanden was Recht zu machen, wäre schon fast ein Wunder!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?