18.09.13 12:07 Uhr
 4.083
 

Angela Merkel vergrößert den Abstand zwischen Arm und Reich

Nach dem Bericht der Frankfurter Rundschau soll innerhalb der achtjährigen Regierungszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Zahl der von Armut bedrohten Menschen gestiegen sein.

Die Bundesregierung gab der Zeitung bekannt, dass der Anteil von 14,0 Prozent auf 15,2 Prozent gestiegen sei. Auch die Zahl der Millionäre stieg um 120.000 auf 892.000.

Als armutsgefährdet gilt, wer 60 Prozent des mittleren Einkommens hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Reich, Arm, Abstand
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 12:10 Uhr von SamSniper
 
+67 | -6
 
ANZEIGEN
Mutti liebt halt nicht alle ihre Kinder gleichermaßen

[ nachträglich editiert von SamSniper ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:24 Uhr von Kanga
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:36 Uhr von SamSniper
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
@ dr.speis
oder mit weiter sinkenden Löhnen verdienen die Reichen noch mehr?
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:49 Uhr von CommanderRitchie
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Leute... was erwartet ihr denn...
Unsere Regierung - wobei das Wort "unsere" schon fast blanker Hohn an sich ist - wird doch von Wirtschaftsbossen und Lobbyisten gelenkt !!

Mal ganz davon abgesehen, dass der Nachweis zur Regierungsbefähigung einiger Minister und Bundestagsabgeordneten noch lange nicht nachgewiesen ist.
Wo doch einige da im Bundestag sitzen, die ihr Studium nur mit Betrug zum Ende gebracht haben... und nach Befähigung höchstens als Abteilungsleiter einer Fast-Food Kette arbeiten dürften !!

Solange die Merkel so Typen wie Maschmaier, Höneß und Co. die Hand schüttelt... den Bürgern erklärt wie ökonomisch ein drei liter - und E Auto wäre... und selber die Premiumhersteller (Audi, Porsche, usw.) mit ihren PS-Protzkisten überden grünen Klee lobt, die immer wieder in die Welt posaunt, wie toll unsere Wirtschaft boomt... und die Menschen für immer weniger Lohn immer mehr ausgebeutet werden... und die Merkel.... ach lassen wir das... jeder wird sich schon denken können was ich meine....

Lügen, Labern, Täuschen, Tricksen, Pöstchen sichern, wahlen gewinnen... darum geht es !!

Wir Bürger sollen nur schön die Steuern zahlen... und sonst einfach nur die Schnauze halten !!

Am 22.09.13 kann jeder selber sein Glück versuchen... die kriegt ihr nicht weg... Leider !!
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:52 Uhr von White-Tiger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Naja wir haben aber auch viele Leute ins Land gelassen/geholt die nicht arbeiten wollen/können weil Sie die Sprache nicht sprechen.
Dadurch kriegen die keinen Abschluss usw. ihr kennt die Problemfälle ja selber.

@SamSniper
Ich sag mal einfach Jain zu deiner Argumentation.
Solang es genug Leute gibt die dafür arbeiten gehen.
Die können ansonsten auch genauso Weitebildungen in Anspruch nehmen etc..
Aber das ist ja nicht bequem weil man ja was machen muss.
Auch bitte keine Kommentare wie „Die haben kein Geld dafür.“.
Doch haben Sie, Meister BAföG, Stipendien, KFW Studien Kredit usw..

Ps.: Die Politiker will ich damit aber nicht aus der Pflicht nehmen. Die müssen auch was ändern, aber jeder kann sich auch so selber helfen!

lg

[ nachträglich editiert von White-Tiger ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:55 Uhr von Pils28
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Die hat 2 korrupte Präsidenten verloren und paar Minister wegen Betrugs. Schon eine bachtliche Leistung so etwas. Und hinterher lehnt sie sich zurück und sagt, dass alles gut sei und die Sache ist erledigt. Opium fürs Volk der Champions League! Richtet das Sozialgefüge Griechenlands zugrunde, lässt Ausländerhass auf die angebliche griechische Faulheit oder bulgarische Einwanderer schüren. Jagd uns dann mit den Zuständen anderswo eine Scheiß Angst ein. Bauernfang wie vor 80 Jahren. Wird dabei ertappt in Kooperation mit der NSA massenhaft Grundrechte Deutscher verletzt zu haben, lässt den Skandal einfach für beendet erklären. Das scheint zu klappen. Zumindest bei Vielen. Aber man gucke sich einfach die Alters- und Bildungsstruktur der Unionswähler an, dann erklärt sich das.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:03 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Alle "etablierten" Regierungen vor Ihr, waren nicht minder erfolgreich dabei... wobei man es der Politik eingestehen muss, dass die Schuld an diesem Dilemma einzig und allein bei der Finanzmafia und dem Zentralbankensystem liegt, deren System so ausgelegt ist, dass es am Ende nur ganz wenige Gewinner und einen Haufen Verlierer geben wird...

Wie sagte Seehofer letztens so treffend bei einem Interview:

"Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!"

http://www.youtube.com/...

Wenn Wahlen etwas verändern würden und die Politik wirklich was zu entscheiden hätte, dann würden wir jetzt nicht knietief in der Scheisse stecken!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:08 Uhr von Ms.Ria
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ White-Tiger:

"Solang es genug Leute gibt die dafür arbeiten gehen. .. aber jeder kann sich auch so selber helfen!"

Ja, das können vllt junge Leute oder Alleinstehende so machen. Aber erzähl das mal einem Familienvater oder einer alleinerziehenden Mutter. Das sind ja grad diejenigen die Opfer dieser Arbeitsmarktpolitik sind, bei der sehr viele und immer mehr auf Niedriglohnniveau arbeiten, weil sie es als "besser als gar keine Arbeit" in Kauf nehmen.

Solange es keinen existenzregelnden gesetzlich maßgebenden Mindestlohn gibt, wird die Arm-Reich-Kluft immer größer. Und nicht zu vergessen dass die Reichen auch nur aus DEM Grund immer reicher werden. Weil diejenigen die auf Arbeit angewiesen sind ausgenutzt werden.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:08 Uhr von Azureon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Wenn Wahlen etwas verändern würden und die Politik wirklich was zu entscheiden hätte, dann würden wir jetzt nicht knietief in der Scheisse stecken! "

Nee, wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie längst verboten.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:14 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Azureon

...ich gebe zu, deine Aussage trifft es besser...
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:16 Uhr von Perisecor
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:31 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Nur weil andere eine andere Meinung haben, sind diese keine RL-Versager.

Es gibt sicherlich den ein oder anderen auf dem Planeten, der viel besser gestellt ist als Du und dich ebenfalls als Versager titulieren "dürfte", wenn es nach deiner Logik geht.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:44 Uhr von Perisecor
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ Best_of_Capitalism
@ BrillenPutzTuch

Nur RL-Versager bedienen sich politisch extremer Ansichten á la Wahlfälschungen, Illuminati und anderem Kram.


Wer nicht in der Lage ist, sein eigenes Leben in den Griff zu bekommen, der sucht dafür eben einen Schuldigen - den Staat oder irgendeine obskure andere übergeordnete Macht, gegen die alle hilflos sind. Damit wird das eigene Versagen und die eigene Hilflosigkeit klein geredet und das (vermeintlich) erbärmliche Leben wird erträglich(er).




Tatsache ist doch: Wie auch in anderen Ländern steigt die Armut in Deutschland vermeintlich deshalb, weil sich die Armutsgrenze durch das Durchschnittseinkommen berechnet - und dieses steigt schneller und stärker als Sozialleistungen á la Hartz4.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:44 Uhr von Ms.Ria
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor:

RL-Versager sind meiner Meinung nach Leute wie du, die die Realität einfach ausblenden oder kopfnickend einfach mitlaufen. Dumpfe Ja-Sager sind die wahren Versager :-)
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:01 Uhr von magnificus
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Sag nich so was. Man hat eine gute Ausbildung genossen um den Herren dienen zu können. Ab und zu einen bösen Buben killen usw
Ok. Dabei verlor der Azubi jegliche Fähigkeit, selbstständig die Dinge zu hinterfragen und das System zu prüfen. Aber so dient es sich besser. Jede Gesellschaftsform hat solche "Drohnen". Sie sichern das Fortbestehen!
Wo machen die wohl ihr Kreuz am Sonntag?!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:15 Uhr von sevenofnine1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist wohl eher so, dass die prozentuale Lohnerhöhung die Schere zwischen arm und reich immer mehr vergrößert.

So fordern Gewerkschaften 5 % mehr Lohn. Alle Angestellten bekommen nach zähen Verhandlungen vielleicht 2 % mehr Lohn. Der kleine Angestellte mit 1000 Euro Gehalt bekommt dann 20 Euro mehr, der große Macker mit 10000 Euro Gehalt bekommt 200 Euro mehr. Da man aber ja mehr zahlen muss, und die Firma ihre Gewinne halten will, verteuert sie ihre Waren. Für jeden. So zahlt man im Monat gerne mal 50 Euro mehr als man vor der Lohnerhöhung gezahlt hat. Derjenige, der 200 Euro mehr bekommt, merkt das nicht. Derjenige, der 20 Euro mehr bekommt, hat allerdings ein anderes Problem. Ihm fehlen nämlich jetzt sogar noch 30 Euro. Und weil er mit seinem Geld noch weniger auskommt, als vorher, geht er zu seiner Gewerkschaft, und mit dieser auf die Straße, weil er eine Lohnerhöhung (natürlich eine prozentuale) braucht.

Minusklicker sollten nochmal Matheunterricht nehmen. Thema Prozentrechnung. Rechtschreibfehler sind Finder´s Keeper´s, könnt ihr behalten.
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:24 Uhr von Thimphu2003
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unter Seehofers Erpressung wird Merkel die Maut einführen.

So wie nach der Erpressung zur Herdprämie, die niemand in Deutschland wirklich wollte außer die erzkonservativen Bayern im Oberallgäu. Denen mußte Seehofer rückwärtsgewandte Politik versprechen, um ihre Stimmen zu bekommen.

So wie jetzt... bei der Maut.

"Auslämder sopllen zahlen.
Und weil das rechtlich nicht geht, wird die Maut für alle kommen.
Und bestimmt nicht kostenneutral.
Denn solch einen Aufwand zu betreiben, nur um von Ausländern Gelder zu bekommen, ist die Investition gar nicht wert.

Also werden ALLE zahlen müssen.

Freut euch schon auf die Maut !
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:25 Uhr von White-Tiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MS.Ria

Ok, das kann sein ja. Die müssen eben Ihre angehören in die Pflicht nehmen.
Sollten keine da sein die das können.
Ok, dann haben die eben "Pech" das man so nicht jedem helfen kann sollte allen klar sein.
Aber es wäre eine Möglichkeit um einem Teil die Möglichkeit zu geben.
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:30 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Durchschnittseinkommen ist ein statistischer Wert (der sagt nichts über die Kaufkraft aus). Die Anzahl der Menschen, die keinerlei Aufbesserungen ihres Einkommens erfahren wächst damit. Ist mein Euro nur noch 50 Cent wert, gilt das auch für die Million. Das Stichwort heißt Inflation.
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:37 Uhr von polyphem
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und trotzdem wird Merkel am Sonntag als Kanzlerin bestätigt.
Kommentar ansehen
18.09.2013 14:47 Uhr von Guruns
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat die SPD mit der Hartz4 Reform doch erst in die Wege geleitet. Dann die Wirtschaftskrise Tausende an Arbeitsplätze gekostet hat und da kamen viele ältere Arbeitlose nicht wieder an die Arbeit, worauf viele an die Ersparnise gehen mussten, weil das Hartz4 Gesetz es vorschreibt.

[ nachträglich editiert von Guruns ]
Kommentar ansehen
18.09.2013 15:59 Uhr von pjh64
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hartz iv wäre auch ohne Rot/Grün eingeführt worden. Jede Partei hätte das mitmachen müssen, weil keine Partei etwas zu sagen hat, sondern unsere heutigen Zustände von Lobbyisten und Großunternehmen so gewollt sind.

Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten.
Kommentar ansehen
18.09.2013 16:19 Uhr von STN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer so Negativ..... es gibt eine 3/4 Million Millionäre mehr in Deutschland :)
Kommentar ansehen
18.09.2013 17:00 Uhr von ptahotep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dr;bp
Kommentar ansehen
18.09.2013 18:34 Uhr von gerndrin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die 820.000 Millionäre waren mal.
Vor langer Zeit.
Heute sind es 1.015.000...
http://hartz-ist-ungerecht.forumprofi.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?