18.09.13 11:01 Uhr
 16.515
 

USA: Zwei vor 40 Jahren verschwundene Fahrzeuge mit grausigem Inhalt in See gefunden

Beim testen neuer Sonargeräte auf einem See in Oklahoma in den USA machte die Polizei jetzt durch Zufall einen grausigen Fund.

Am Boden des Sees fanden sie zwei Fahrzeuge, die wohl seit rund 40 Jahren dort liegen. In jedem der Wagen fanden die Beamten drei menschliche Skelette.

Erst von einem der Toten konnte die Identität geklärt werden. Ein Radiosender stellte einen Zusammenhang zum Verschwinden von mehreren Personen Ende der sechziger Jahre her. Die jetzt gefunden Autowracks würden angeblich dazu passen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, See, Inhalt
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 11:29 Uhr von BoltThrower321
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
In so manchen deutschen Großsee, sollen angeblich noch einige abgestürzte WW2 Flieger liegen, samt Piloten.

Wenn man da mal suchen würde....bestimmt lassen sich da auch grausame Dinge bergen.
Kommentar ansehen
18.09.2013 12:05 Uhr von Andreas-Kiel
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
@Bolt:

Nicht nur angeblich. Im großen Plöner See liegt in 5m Tiefe eine Spitfire und in größerer Tiefe eine Me109.

Im Schöhsee in Plön ist sogar ein ganzer Zug versunken, da die Gleise dicht am Wasser längs laufen. Da haben die Soldaten der ehemaligen Pionierkaserne immer "tauchen geübt".

In Stolpe gibt es ein Moorgebiet, wo im/nach dem Krieg jede Menge Munition und auch Panzer versenkt wurden, vor wenigen Jahren ist noch ein Bagger dazugekommen, der entwässern sollte.
Kommentar ansehen
18.09.2013 16:44 Uhr von rtk2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oha, diese Personen sind dann wohl doch nicht von Aliens entführt worden ;)
Kommentar ansehen
18.09.2013 22:53 Uhr von xDP02
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Katzenberger, Kübelböck und die Pooth, zumindest wäre das meine Hoffnung.

Seht mal im Kofferraum nach, vielleicht liegen da noch glücklicherweise die Skelette von den Kaulitz Brüdern.
Kommentar ansehen
18.09.2013 23:05 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die drei Jugendlichen sind am 10. November 1970 (1969er Camaro) verschwunden und als vermißt gemeldet worden, die drei Männer in dem anderen Auto (1950er Chevrolet) verschwanden in den frühen 60ern. So machts Sinn, die beiden gefundenen Fahrzeuge sind unabhängig voneinander da im See untergegangen und wurden nur zusammen gefunden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?