18.09.13 06:53 Uhr
 1.734
 

USA: Unbemerkter Mitbewohner im Studentenwohnheim verängstigte die Bewohner

In einem kleinen Studentenwohnheim der staatlichen Universität von Ohio (OSU) fiel den Bewohnern seit Monaten merkwürdige Situationen auf. Vorher verschlossene Türen von Küchenschränken oder der Mikrowelle standen plötzlich offen, ohne dass einer der Mitbewohner dafür verantwortlich war.

Im Keller befand sich eine verschlossene Tür, von der die Bewohner glaubten, dass es sich um eine Abstellkammer handelt. Als sie dahinter Geräusche vernahmen, ließen die Studenten die Tür vom Hausmeister aufbrechen und fanden ein kleines Zimmer mit gerahmten Fotos und Büchern vor.

Wie sich später herausstellte wohnte seit Monaten unangemeldet Jeremy, auch ein Student der OSU, darin. Jeremy wurde noch Zeit gegeben, seine Sachen zu packen und auszuziehen. Die legalen Bewohner sagten, dass nicht geduldet werden könne, dass fremde Leute über die Schlüssel ihrers Hauses verfügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Student, Mitbewohner, Kammer, Studentenwohnheim
Quelle: www.usatoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 06:53 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Schlüssel soll Jeremy von einem früheren Studenten bekommen haben.

Hier ein Interview mit den Bewohnern über den Vorfall:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.09.2013 08:25 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hausmeister sollte Schlüssel zu allen Räumen haben, wieso muss der die Tür aufbrechen?
Kommentar ansehen
18.09.2013 09:04 Uhr von Darkara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Psycoman Weil Türen öffnen mit nen Schlüssel zu Mainstream ist. Ebenso erhöht es die Dramatik.
Kommentar ansehen
18.09.2013 09:59 Uhr von Lan93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse Sache! Zum Glück ist nicht noch mehr passiet

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?