18.09.13 06:34 Uhr
 193
 

Landgericht München: Werbung für homöopathisches Potenzmittel unzulässig

Die elfte Kammer für Handelssachen am Landgericht München I hat einer Homöopathika-Firma irreführende Werbung untersagt. Es ging um ein homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung von Erektionsstörungen und "sexueller Unlust” bei Frauen.

Der "Verband sozialer Wettbewerb" hatte gegen Behauptungen des Anbieters geklagt, das auf der Grundlage von Turnera diffusa (Damianablätter) verdünnte Mittelchen könne die Männlichkeit steigern und die weibliche Lust aktivieren.

Bei der Verhandlung demonstrierte die Kammer, dass ihr der Unterschied zwischen (sexueller) Potenz und (homöopathischer) Potenzierung durchaus geläufig ist - und dass das eine eben rein gar nichts mit dem anderen zu tun hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maxheim
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Werbung, Landgericht, Potenzmittel, Irreführung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2013 00:07 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klartext: Ihr seid alle verblödete Kurpfuscher, die sich allesamt weggesperrt gehören.
Kommentar ansehen
19.09.2013 12:47 Uhr von Maxheim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier mehr zu dem Urteil:
http://blog.gwup.net/...

Und Homöopathie ist sowieso Hokuspokus:
http://www.psiram.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?