18.09.13 06:03 Uhr
 2.462
 

Vodafone manipuliert Testsieg: Hotline-Test muss nun wiederholt werden

Weil das Telekommunikationsunternehmen Vodafone wohl Fragen gekannt und seine Mitarbeiter hat vorbereiten können, muss der Hotline-Test des Magazins "Connect" wiederholt werden.

Die Zeitschrift hatte die Bewertung der Support-Mitarbeiter von großen Mobilfunk-Anbietern veröffentlicht. Vodafone konnte traumhafte 100 Punkte von möglichen 100 Punkten erreichen. Dabei hatte Vodafone den Test nun schon zum achten Mal gewonnen.

Später wurde aber klar, dass Vodafone den Fragenkatalog vorab per E-Mail erhalten hat. Ein Mitarbeiter des Unternehmens, der die Hotlines angerufen hat, hatte Vodafone die Fragen zugespielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Vodafone, Manipulation, Hotline, Bewertung
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2013 09:06 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sofort drastisch ahnden diese Schummelei
Kommentar ansehen
18.09.2013 09:46 Uhr von donalddagger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
morgen läuft mein dsl-vertrag bei diesem "anbieter" endlich aus. werde nach den vorfällen der vergangenen monate (sicherheitslücke im router, datenklau durch externe mitarbeiter...) wohl nie wieder geschäfte mit dieser firma machen.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:01 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Wie willst denn das bitte drastisch ahnden? Der Test wurde im Auftrag von einer Zeitschrift durchgeführt. Die können den wiederholen und hoffen das diesmal keiner schummelt.
Kommentar ansehen
18.09.2013 13:46 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Weil das Telekommunikationsunternehmen Vodafone wohl DIE Fragen (bereits) KANNTE und seine Mitarbeiter hat vorbereiten können,

Später wurde aber klar, dass Vodafone den Fragenkatalog (bereits / schon) vorab per E-Mail erhalten HATTE.
Kommentar ansehen
18.09.2013 17:40 Uhr von SkyWalker08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
100 von 100 Punkten? Das muss manipuliert sein.
Warum sonst erhalte ich immer nur Antworten wie "Das weiß ich nicht" und "Das kann ich Ihnen nicht sagen".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?