17.09.13 15:52 Uhr
 2.355
 

Resistente Bakterien: 23.000 Tote - US-Seuchenschutzbehörde schlägt Alarm

Die US-Seuchenschutzbehörde schlägt nun Alarm: Gegen Antibiotika resistente Bakterien werden in Zukunft zu einer großen Gefahr der Weltbevölkerung. Die US-Regierung hat zum ersten Mal schätzen lassen, wie viele Menschen in den Vereinigten Staaten jährlich an multiresistenten Bakterien sterben.

Die US-Seuchenschutzbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) vermutet 23.000 Todesfälle jedes Jahr. Das wären ähnlich viele Tote, wie bei Grippe. "Wir stehen vor einer Katastrophe", befürchtet eine Infektiologin von der Tufts University im Bundesstaat Massachusetts.

Grund für die Unwirksamkeit von Antibiotika sind in der Tierzucht verwendete Mittel, die vorbeugend, oder mit dem Ziel, das Wachstum der Tiere zu fördern, genutzt werden. "Jedes Mal, wenn Antibiotika eingesetzt werden, verändern sich Bakterien und entwickeln Resistenzen", vermutet Steve Solomon von der CDC.


WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tote, Alarm, Bakterie, Resistenz, Infizierte, Antibiotikum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 16:21 Uhr von Gnarf456
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
Lol benjaminx, du übersiehst, dass genetisch veränderte Tiere und Pflanzen, die von sich aus gegen bestimmte Krankheiten immun sind, dafür sorgen würden, dass WENIGER Antibiotika (sowie Pestizide, Herbizide, Fungizide,...) eingesetzt werden müssten.
Aber hauptsache gegen Monsato sein, Tatsachen sind erstmal egal...

[ nachträglich editiert von Gnarf456 ]
Kommentar ansehen
17.09.2013 16:35 Uhr von mardnx
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
schon wieder eine killer-pandemie die die menschheit dahinraffen wird...
ne jetzt mal im ernst, die ganze panikmache die hier seit jahren im gange ist, hat doch hoffentlich nicht das ziel uns resistent gegen panik zu machen, um dann wenn es keiner mehr glaubt einen schönen bösen killervirus gegen die die keine bildzeitung lesen loszulassen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 17:07 Uhr von perMagna
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ mardnx

Es geht nicht um eine Pandemie, sondern um im KH erworbene Lungenentzündungen oder Wundinfektionen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 18:39 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gnarf,
die Monsanto-Pflanzen sind aber nicht gegen bestimmte Krankheiten und Schädlinge immun, sondern gegen RoundUp, ein Breitbandherbizid.
Man muß nach wie vor "Gift spritzen".
Kommentar ansehen
17.09.2013 19:01 Uhr von Polyhymnia
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, da hat wohl der Reflex "Irgendwas biologisches ist schlecht" -> "Gentechnik von Monsanto ist Schuld" zugeschlagen.
Hallo Leute, die antibiotikaressistenten Bakterien entstehen in KLASSISCHER MASSENTIERHALTUNG. Das hat schlicht garnichts mit Gentechnik oder gar mit einem spezifischen Gentech-Unternehmen zu tun.

Nächstes Mal bitte kühlen Kopf behalten und klar denken.
Kommentar ansehen
17.09.2013 19:29 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem zeichnet sich schon seit jahren ab...und die amis kommen jetzt drauf mit horrormeldungen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 23:07 Uhr von ms1889
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nix neues.

ausserdem bin ich gegen antikotika alergisch... un ich bin weit über 60, ohne jeh son zeug benutzt zu haben.

sowas erleichtert nur der "schulmedizin" ihre arbeit, es gibt aber auch wege ohne antibotika.
Kommentar ansehen
18.09.2013 00:19 Uhr von Falap6
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@benjaminx

Schädlinge bei Maissorten sind doch nicht gleich Bakterien. Dass diese neuen resistenten Bakterien irgendwas mit gen-manipuliertem Pflanzen zu tun haben, ist eine total willkürliche Behauptung.

Ich behaupte jetzt einfach, dass durch genmanipulierte Pflanzen WENIGER resistente Bakterien auftreten. Gäbe es diese Pflanzen nicht, wäre es noch viel schlimmer.

@ms1889

Du bist gegen "Antibiotika" allergisch??? Gegen alle?? Das ist schon mal eine sehr interessante Aussage. AB sind eine total heterogene Gruppe von Medikamenten, die aus total verschiedene Stoffgruppen bestehen. Das ist so als würde man sagen, ich bin gegen alle Medikamente allergisch.
Kommentar ansehen
18.09.2013 11:04 Uhr von perMagna
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Du bist gegen "Antibiotika" allergisch?"

"Antibiotika" heißt für ihn wahrscheinlich Penicillin. Habe ich auch schon des öfteren gehört, dass Menschen mit einer Penicillinallergie sagen, sie seien gegen Antibiotika allergisch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?