17.09.13 15:52 Uhr
 2.348
 

Resistente Bakterien: 23.000 Tote - US-Seuchenschutzbehörde schlägt Alarm

Die US-Seuchenschutzbehörde schlägt nun Alarm: Gegen Antibiotika resistente Bakterien werden in Zukunft zu einer großen Gefahr der Weltbevölkerung. Die US-Regierung hat zum ersten Mal schätzen lassen, wie viele Menschen in den Vereinigten Staaten jährlich an multiresistenten Bakterien sterben.

Die US-Seuchenschutzbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) vermutet 23.000 Todesfälle jedes Jahr. Das wären ähnlich viele Tote, wie bei Grippe. "Wir stehen vor einer Katastrophe", befürchtet eine Infektiologin von der Tufts University im Bundesstaat Massachusetts.

Grund für die Unwirksamkeit von Antibiotika sind in der Tierzucht verwendete Mittel, die vorbeugend, oder mit dem Ziel, das Wachstum der Tiere zu fördern, genutzt werden. "Jedes Mal, wenn Antibiotika eingesetzt werden, verändern sich Bakterien und entwickeln Resistenzen", vermutet Steve Solomon von der CDC.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tote, Alarm, Bakterie, Resistenz, Infizierte, Antibiotikum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten