17.09.13 14:24 Uhr
 356
 

Valve will Linux in die Wohnzimmer bringen

Obwohl der Anteil der Linux-Gamer bei unter einem Prozent liegt, ist der Chef Gabe Newell von Valve Software überzeugt, dass Linux die Zukunft für Spiele sein wird.

Kommende Woche soll bereits ein Vorschlag präsentiert werden, wie man Linux in die Wohnzimmer der Spieler bringen möchte.

Vor einigen Monaten wurde bereits die Linux Spielekonsole "Steam Box" angekündigt. Auf der Steam-Plattform stehen 174 Spiele bereits für Linux-Nutzer zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux, Gamer, Valve, Wohnzimmer, Spielekonsole
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 16:19 Uhr von McClear
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oder an Dummschwätzern, die Linux noch nie benutzt haben.
Kommentar ansehen
17.09.2013 17:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Im Wohnzimmer mag das ja alles funktionieren - Aber auf der Arbeit hört es dann in geschätzten 90% aller Aufgabengebiete auf. Ich sage das als jemand, der mit UNIX aufgewachsen ist und die Linux-Entwicklung lang beobachtet hat. Die Firmen stecken ihre Entwicklungsarbeit bei Software nicht in Linux-Versionen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 17:51 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Oder an Dummschwätzern, die Linux noch nie benutzt haben."

Willst du damit implizieren, dass du regelmäßig Spiele unter Linux zum laufen bringst du der Meinung bist, dass der Aufwand und die Performance absolut in vernünftiger Relation zur Windowsversion stehen?

Linux ist in vieler Hinsicht genial, aber was Spiele angeht, ist es Windows hoffnungslos unterlegen. Wenn man nicht leidenschaftlicher Bastler ist (jetzt mal Softwaretechnisch), dann tut man sich Spieleinstallationen unter Linux einfach nicht an. Ich persönlich würde mehr Linux-Versionen und bessere Treiber sehr begrüßen.

Momentan habe ich gezwungenermaßen immer beides Installiert, da ich sowohl spiele als auch beruflich Linux brauche.
Kommentar ansehen
17.09.2013 17:53 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
"Die Firmen stecken ihre Entwicklungsarbeit bei Software nicht in Linux-Versionen."

Das ist natürlich richtig. Allerdings müsste die Aussage eher lauten, dass Firmen ihre Entwicklungsarbeit bei Software nicht in die Unterstützung von Betriebssystemen stecken, die nicht die entsprechende Verbreitung/Akzeptanz haben. Linux ist ein ziemlich gutes Betriebssystem. Es hat seine Macken und ist für Computeranfänger sicherlich noch etwas schwieriger zu nutzen als ein Windows, aber was dem ganzen eigentlich nur fehlt ist die Aufmerksamkeit der Software-Industrie. Und diese könnte nun mit der Spiele-Industrie ihren Anfang machen.

Ich bin gespannt, ob der Spiele-Sektor dazu führen kann, dass sich Linux stärker auf den Desktop Rechnern verbreitet. Sollte dies geschehen, werden auch andere Firmen anfangen ihre Produkte für Linux anzubieten.
Kommentar ansehen
17.09.2013 18:19 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Linux ist in Form von Android schon jetzt das Meistgenutze Betriebssystem der Welt. Das Problem ist das Desktop-Computer selten mit Linux auf den Markt kommen und das es zu viele verschiedene Distributionen gibt bei denen keiner Durchblickt. Wäre Desktop-Linux so einfach wie Android hätte es Windows schon längst vom Markt verdrängt.
Kommentar ansehen
17.09.2013 23:37 Uhr von neisi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Software kaufen ? Für Geld ? OpenSource ist gratis.
Es gibt sehr viele Linux-Spiele, aber dazu wurde nicht soviel Geld reingesteckt.

Aber es scheitert daran, dass sich die freien Linux-Nutzer keinen DRM-Dreck oder Rootkits bieten lassen !
Kommentar ansehen
18.09.2013 08:20 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rychveldir:
Ich will niemand irgendwas irgendwo "implizieren". Mir gehen nur die "Allwissenden" auf den Sack, die Linux bei jeder sich bietenden Gelegenheit schlecht reden. Die Spiele, die ich über Steam laufen lasse, funktionieren.

Tut mir Leid, falls ich hier jemand gekränkt habe.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?