17.09.13 12:28 Uhr
 1.082
 

Fensterscheiben sollen intelligent werden

Ein US-Start-up hat Fenster entwickelt, deren Lichtdurchlässigkeit man per Knopfdruck ändern kann. Wahlweise können Infrarot- oder sichbares Licht gefiltert werden.

Dabei soll das System günstiger sein als eine durchschnittliche Doppelverglasung.

"Heliotrope-Glas" ist das erste Unternehmen, das es geschafft hat, dass man zwischen der Filterung von Infrarot- und sichtbarem Licht wählen kann. Dies können Konkurrenten bisher nicht. Eine Marktreife wird frühestens in drei Jahren erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Filter, Infrarot, Fensterscheibe
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 13:02 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist so innovativ dass es das auch schon bei Autos gab. Allerdings ist es dort auch nie über die Studie hinausgekommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?