17.09.13 12:14 Uhr
 294
 

USA: Ex-NSA-Chef Hayden: Warum die US-Internetüberwachung legitim sei

Der frühere Leiter der NSA und CIA Michael Hayden hielt kürzlich eine Rede in der Nähe des Weißen Hauses. Darin verteidigte er unter anderem das PRISM-Programm.

Nach Hayden handle es sich bei dem Internet um eine amerikanische Erfindung, historisch vergleichbar mit dem Straßenbau durch die Römer. Daher sei es nur legitim, dass sich Amerika ein Bild vom Internet-Traffic mache.

Weiter bezeichnete Hayden in seiner Rede Googles E-Mail-Dienst Gmail als Liebling aller Terroristen. Dies begründete er damit, dass Gmail kostenlos und allgegenwärtig sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CIA, NSA, PRISM, Spähprogramm, Michael Hayden
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 12:46 Uhr von LucasXXL
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und immer die Terroristen vorschieben.
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:59 Uhr von Darkness2013
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich überlege was DE alles erfunden hat, sollen wir jetzt auch anfangen andere Länder auszuspionieren.

Der Typ glaubt echt seine eigene Propaganda.
Kommentar ansehen
17.09.2013 13:08 Uhr von Granatstern
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
I lol´d hard.

[ nachträglich editiert von Granatstern ]
Kommentar ansehen
17.09.2013 14:07 Uhr von Pixwiz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
aaaaaahhhh ja.

"Das Internet ging aus dem im Jahr 1969 entstandenen ARPANET hervor, einem Projekt der Advanced Research Project Agency (ARPA) des US-Verteidigungsministeriums."

und weiter? ich erfinde demnächst auch irgendwas und benutze es als legitimation für eine andere straftat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?