17.09.13 12:03 Uhr
 4.546
 

USA: Fastfood-Chef macht Selbstversuch und versucht, von US-Lebensmittelhilfe zu leben

Ron Shaich ist der Chef der US-Fastfood-Kette "Panera Bread" und startet nun einen Selbstversuch in Sachen Diät.

Die amerikanische Lebensmittelhilfe vergibt an Bedürftige etwa 23 Euro pro Woche, von der sie sich ernähren müssen und dies testet Shaich nun aus.

Auf seinem Blog kann man seine Erfahrungen nachlesen, sein knappes Budget reicht nur für zwei Mahlzeiten pro Tag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Chef, Hilfe, Lebensmittel, Fastfood, Selbstversuch
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 12:44 Uhr von obariso
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Tja warum soll man dem eignen Volk das Geld zu kommen lassen wenn man es in Krieg investieren kann um die Reichen noch reicher zu machen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 13:06 Uhr von hede74
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Super Sache

Noch besser wird die Sache, wenn das nicht nur eine Publicity-Aktion ist/bleibt und er damit wirklich was bewegt. Shaich selbst hat wohl laut Wikipedia schon angefangen etwas zu tun:

In 2010, the company´s non-profit foundation created Panera Cares, a non-profit "Pay what you can" restaurant in its home market of St. Louis. CEO Ron Shaich based the idea on an NBC profile of the SAME Cafe in Denver, Colorado.[ It has since expanded the concept to Dearborn, Michigan; Portland, Oregon; Chicago; and Boston.Each site serves approximately 3,500 people every week.
Kommentar ansehen
17.09.2013 15:03 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich für den Einkauf von Lebensmitteln nur ein begrenztes Budge habe, was hat das dann mit Diät zu tun?
Man kann nur das kaufen was mann sich leisten kann und das ist nicht immer das gesündeste oder Kalorienärmste Nahrungsmittel.
Kommentar ansehen
17.09.2013 15:08 Uhr von spliff.Richards
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich die ganze in Plastik verpackte Scheiße da auf dem Foto sehe, wird mir schlecht. Nur das Amerikanische "Sozialsystem" bringt mich mehr zum Kotzen.

ABER:

Auch ich musste während meiner Ausbildung mit wenig auskommen. Trotzdem würde ich nicht sagen, dass ich gehungert habe, auch wenn ich nur eine Mahlzeit täglich hatte.
Dafür aber ausgewählte Sachen, die das Essen zum Genuss gemacht haben, Zum Frühstück und zum Mittag je eine Banane oder nen Apfel und Abends habe ich mir immer was richtig feines zubereitet. Konnte mich den ganzen Tag darauf freuen. Hatte auch den netten Nebeneffekt, dass ich das ganze überschüssige Fett losgeworden bin, dass ich mir in meiner Kindheit mit drei (üppigen) Mahlzeiten täglich angefressen habe...
Klar wer viel verbraucht, muss auch dementsprechend mehr essen. Aber die wenigsten Menschen bewegen sich so viel, dass es drei Mahlzeiten täglich + diverse "Zwischenmahlzeiten" rechtfertigt.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
17.09.2013 17:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Amerikaner möchten in aller Regel keine Einmischung vom Staat. Obamas soziales Krankensystem (Vorbild Deutschland) wollen dort viele nicht. Ich habe allerdings keine Ahnung wie viel die Amerikaner von ihren Steuern ins Sozialsystem (Arbeitslosengeld) einzahlen.

Ich esse zwar selbst nur eine Mahlzeit am Tag - abends, weil ich nach dem Essen sofort einschlafe und nicht mehr arbeiten könnte - aber selbst das kostet mehr als 23.- Euro / Woche. Er könnte notfalls von Spaghetti & Hackfleischsauce oder Gulasch mit Kartoffeln dauerhaft leben. Ist schön ungesund.
Kommentar ansehen
17.09.2013 18:57 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja mit Fastfood, wo der Burger bei uns 4 Euro kostet kann man das nicht
Kommentar ansehen
17.09.2013 20:12 Uhr von Don_Mikele
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch er wird einsehen müssen das es so nicht geht.
Kommentar ansehen
22.09.2013 09:28 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das geld reicht locker fürn vodka und nen sterni hicks mit torkelnden grüßen euer Professor Immersuff

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?