17.09.13 11:34 Uhr
 505
 

AfD verliert Rechtsstreit gegen Forsa: Umfragewerte nicht kleingerechnet

Die Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) hatte gegen das Umfrageinstitut Forsa geklagt, das ihrer Meinung nach die Zahlen für sie kleingerechnet haben soll. Der Forsa-Chef bezeichnete den AfD-Chef als "Lügen-Lucke" (ShortNews berichtete).

Nun hat das Gericht in dem Fall eine einstweilige Verfügung erlassen, das Landgericht Köln verbat Bernd Lucke weiterhin zu behaupten, die Forsa würde Umfragen manipulieren.

Falls Lucke dies weiterhin tut, droht ihm ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, AfD, Rechtsstreit, Alternative für Deutschland, Forsa
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 11:46 Uhr von schildzilla
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Kleinrechnen würde voraussetzen, dass überhaupt gerechnet wird.
Man kann auch Zahlen nach “Bauchgefühl“ veröffentlichen...

Folglich ist es evtl nur eine Sache der Definition!
Glaube kaum, dass die Gerichte richtig nachgeprüft haben bei der Datenmenge, zumal die keine Experten auf dem Gebiet sind.

Der Höchstbietende gewinnt die Klagen in Deutschland immer!
Kommentar ansehen
17.09.2013 11:47 Uhr von erw
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
ist ganz gut, wenn man lucke auch grenzen aufweist. sein neuerdings entflammter populismus ist ja typischer wahlkampf, aber wenn damit dritte in mitleidenschaft gezogen werden, ist das nicht ok.

ich finde trotzdem, dass die partei zumindest ind en bundestag ziehen soll... sie ist allemal besser als die fdp. hoffentlich wiederholt sich das wahlergebnis auf das bundesgebiet hochgerechnet hinsichtlich der fdp.
Kommentar ansehen
17.09.2013 11:58 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Nun ja bis jetzt ist es nur eine "einstwillige Verfügung" also gab es noch keine Gerichtsverhandlung und somit kein Urteil. Nun ja aber wenn sich die Forsa soweit vor wagt scheint an den Anschuldigungen wohl nicht viel drann zu sein.
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:03 Uhr von jens3001
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
erw

In wiefern ist die AfD besser als die FDP? Das würde mich jetzt schonmal interessieren.

Das 3,5-Seiten Programm kannst du mal eben am Frühstückstisch durchlesen. Kein Problem.

Die Inhalte? Mehr Liberalisierung, mehr Eigenverantwortung, weniger soziale Absicherung, weniger staatliche Zuschüsse, usw.

Hört sich für mich wie eine FDP 2.0 an, die alleridngs nicht mit Klientel Stimmen gewinnt, sondern durch Populismus.
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:07 Uhr von Shifter
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
man muss aber schön blöd sein wenn man die angaben von forsa wirlich glaubt, was da teilweise an zahlen genannt wird ist mehr als offensichtlich absichtlich falsch.
die news ist ja auch schwachsinn weil nix verloren wurden sondern lediglich eine einstweilige verfügung erlassen wurde und die kann jeder beantragen
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:08 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jens3001 "Hört sich für mich wie eine FDP 2.0 an, die alleridngs nicht mit Klientel Stimmen gewinnt, sondern durch Populismus."

Hm das hat aber die FDP aber nicht geschafft oder? :-)
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:36 Uhr von Koehler08
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So sieht die „Güllnersche Standardabweichung“ der letzten 3 Landtagswahlen aus:
Landtagswahl Bayern 09/13: Grüne 12 % vorhergesagt, gewählt 8,6 %
Landtagswahl Niedersachsen 01/13: Piraten 7 % vorhergesagt, gewählt 2,1 %
Landtagswahl Nordrhein-Westfalen 05/12: CDU 32 % vorhergesagt, gewählt 26,3 %
Kommentar ansehen
17.09.2013 14:10 Uhr von stitch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Koehler08:
Dann bin ich ja beruhigt. Das sind jedesmal mehr als 4% Abweichung nach unten. Also AFD vorhergesagt: 3%, gewählt -1%?
Kommentar ansehen
17.09.2013 17:56 Uhr von Maxheim
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht helfen, aber dieser Herr Lucke erinnert mich irgendwie an Jörg Haider.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?