17.09.13 07:02 Uhr
 609
 

Syrien: UN bestätigt den Einsatz des Nervengases Sarin

Die vereinten Nationen haben den Einsatz des Nervengiftes Sarin in Syrien bestätigt. Dies geht aus dem UN-Bericht der Waffeninspekteure hervor. Bei der Frage, wer das Gas eingesetzt hat, hielten sich die Inspekteure jedoch zurück.

Der französische Außenminister Laurent Fabius dagegen äußerte, dass "kein Zweifel" daran bestehen würde, dass der Giftgaseinsatz vom syrischen Regime unter Baschar al-Assad zu verantworten sei. Als erwiesen äußerten dies auch die UN-Gesandten der USA und Großbritanniens.

Laurent forderte zusammen mit US-Außenminister John Kerry und Großbritanniens Minister William Hague, dass die UN eine robuste Resolution gegen Syrien verabschieden müssten. Syrien müsste feste Fristen bei der Abrüstung der Chemiewaffen einhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Einsatz, UN
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 07:12 Uhr von Sirigis
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
UN Waffeninspekteure, die vor Ort waren, konnten nicht klären, wer für den Giftgaseinsatz verantwortlich ist, aaaaber Herr Fabius, sowie weitere USA/GB Dingsbumsis, die wohl nicht vor Ort waren, können durch Hellseherei Herrn Assad samt Konsorten als Täter via Ferndiagnose ausmachen. Alles klar!
Kommentar ansehen
17.09.2013 08:02 Uhr von uhrknall
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Genau auf die Information, wer der Schuldige ist, haben alle gewartet.

Woher wusste ich, dass es darauf keine Antwort gibt?
An Zeugen dürfte es bei den Anwohnern dort ja nicht mangeln.
Kommentar ansehen
17.09.2013 08:06 Uhr von Steel_Lynx
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube immer noch, dass der Anschlag weder von Assad-Truppen, noch von den Rebellen verursacht wurde.

Es wäre ja nicht das erste mal das ein amerikanischer Geheimdienst einen inländischen Anschlag simmuliert, damit die USA einen Grund für einen Millitärschlag hat.

Und bei dem derzeitigen Finanzstatus der USA, kommt so ein Militärschlag, Wirtschaftlich, recht gelegen!
Kommentar ansehen
17.09.2013 08:16 Uhr von hasennase
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Da bin ich mal gespannt wie die Russen erklären wollen, dass Terroristen mit mindestens 4 x 6,30m Meter langen Raketen sich unbemerkt in von der Regierung besetzte Gebiete geschlichen haben um von dort zu feuern.....
Nach dem die Raketen mit Getöse Abgefeuert wurden haben sie es dann auch noch unbemerkt durch die alamierten Regierungstruppen zurück geschafft.
Is Klar......
Kommentar ansehen
17.09.2013 09:01 Uhr von hede74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx

Ein Krieg in Syrien würde wohl wesentlich mehr Geld kosten als einbringen. Die USA haben noch genug Probleme, die Kosten für Afghanistan und Irak aufzubringen. Ganz zu schweigen davon, das ihnen Soldaten fehlen, vor allem wegen dem unnützen Irak-Krieg. Dort sind viele Soldaten immer noch gebunden und melden tun sich auch weniger. Die Armee besteht nunmal aus Freiwilligen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 09:50 Uhr von SamSniper
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
350 liter Sarin- verschossen in 140mm Raketen mit russischem Aufdruck- klar das die Russen lieber die Schuld bei den Rebellen suchen.
http://brown-moses.blogspot.co.uk/...
Leider darf die UN nicht die Schuldigen benennen, das war ja eine russische Bedingung im Sicherheitsrat zu den Untersuchungen. Die Einschlagwinkel der Geschosse wurden ja berechnet und die zeigen klar auf die Stellungen des Regimes im Damaskuser Vorgebirge.

[ nachträglich editiert von SamSniper ]
Kommentar ansehen
17.09.2013 10:04 Uhr von SamSniper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant auch: die Stärke des gefundenen Sarin entspricht hoher industrieller Labor-Qualität und ist eben nicht provisorisch produziert worden, wie Russland es zuletzt behauptet hat.
Kommentar ansehen
17.09.2013 11:54 Uhr von schildzilla
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist euch mal aufgefallen, dass es immer unsere (ehemaligen?) Besatzer England, Frankreich und USA sind, die als erstes Krieg führen und am lautesten mit nicht eindeutig belegbaren Vorwürfen um sich rufen?

Deutschland hält sich immer zurück, doch wenn der Krieg dann steht, sind wir am schnellsten dort!

Nur Russland, die Deutschland als erstes nach dem 2. Weltkrieg die Souveränität zurückgeben wollten, die haben den Braten jetzt gerochen.
Daher feuern sie nun dagegen und ich halte es für sinnvoll, dass sich eine Opposition einschaltet.

Zweifel müssen erst ausgeräumt werden!
Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist...

[ nachträglich editiert von schildzilla ]
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:28 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ hede74
Dir ist schon klar das die USA nicht nur die eigenen Kosten rechnet.

Wenn es dich interessiert:

http://info.kopp-verlag.de/...

http://www.neopresse.com/...

Globalwirtschaftlich gesehen, macht die USA durch Krieg IMMER Gewinn.
Natürlich wird der Haushalt belastet und die direkten Ausgaben sind meist höher als die Einnahmen. Aber die indirekten Einnahmen, übersteigen die Ausgaben bei weitem (zuzüglich der schaffung von Arbeitsplätzen in der Rüstungsindustrie und dem Millitär, wie du ja selber ansprichst).
Kommentar ansehen
17.09.2013 21:49 Uhr von obariso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist unglaublich mit welcher hartnäckigkeit die Franzosen, die USA usw. die Videos mit den grausamkeiten der Rebellen einfach ignorieren!! Es ist ja auch nicht so das es ein einzelnes Video ist und man sagen könnte "das war ein Einzelfall", nein es werden fast täglich Videos von diesen sogenannten Rebellen im Internet veröffentlicht!! Mal abgesehen von den Videos auf denen man zu 100% sehen kann wie Rebellen Giftgas einsetzen oder in Labors Giftgas hergestellt haben und die Gräultaten die nicht Dokumentiert werden!

Noch bemerkenswerter ist die Tatsache, das diese dummen Islamisten oder nennen wir sie "Al-Kaida"(CIA Hunde), Taliben, Tschetschenischen Freiheitskämpfer(diese Bezeichnung ist eigentlich total fehl am Platz), offen durch die Westlichen Regierungen unterstützt werden, aber in Ihren Heimatländer z.b. Afghanistan eben von diesen Regierungen seit Jahren bekämpft werden. Ist das nicht lustig!?! Durch diese Handeln hat die USA eigentlich zugegeben das dieses ganze Terrorgeschwafel inszeniert ist (Putin hat es auf den Punkt gebracht und zu Kerry gesagt "Sie lügen und sie wissen das, sie haben keine beweise das ist lächerlich"). Das zeigt doch das diese Islamisten nur Werkzeuge der USA sind(Osama Bin Laden war ja bekantlich ein zieh Kind der CIA). Daher hoffe ich das Assad sich durchsetzt und diese Rebellen aus seinem Land vertreibt. Assad hat keine weisse Weste ist aber bestimmt die bessere Wahl für Syrien als diese Islamisten, was die anrichten haben wir hervorragend in Ägypten und Libyen gesehen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?