17.09.13 06:57 Uhr
 336
 

Soll Boston-Bomber mit dem Tod bestraft werden?

Was soll mit dem Boston-Bomber Dschochar Zarnajew geschehen? Der Überlebende der beiden Brüder, die für das Attentat auf den Marathon von Boston verantwortlich ist, muss sich bald vor einem US-Bundesgericht verantworten.

Doch wie jetzt eine Umfrage zeigte, möchte die Mehrheit der Bürger von Boston und Umgebung gar nicht, dass Zarnajew zum Tode verurteilt wird - trotz seiner Tat.

Stattdessen sagen viele Bürger, dass lebenslänglich ohne Chance auf Gnade die bessere Strafe sei. Im US-Bundesstaat Massachusetts wurde seit 1947 niemand mehr zum Tode verurteilt.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Boston, Bomber
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 07:54 Uhr von Sirigis
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin auch für lebenslänglich, und zwar in einem Knast mit den richtig "bösen" Jungs.
Kommentar ansehen
17.09.2013 07:56 Uhr von Darkness2013
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür das dieser Mann Lebenslang in Isolationeshaft kommt, denn wenn er die Todesstarfe bekommen würde macht man ihn damit zum Märtyrer.
Kommentar ansehen
17.09.2013 08:23 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sirigis ....

Warum denkst du, dass er die boesen Jungs nicht moechte. Vielleicht ist er ja froh und gluecklich, wenn ihn jemand seinne Rosette versilbert.

Als Todesstrafengengner muss man sagen, dass die Bostoner Bevoelkerung vernuenftig denkt. Rein kaufmaennisch nicht. Ein ganzes Leben lang durchfuettern kostet ein Schweingeld. Und bei der Eindeutigkeit seiner Schuld wuerdse ich zur Todesstrafe dentieren.

@Darkness2013 ....

der ist in seinen Kreisen sowieso ein Maertyrer, ob er sitzt oder haengt ist dabei egal.
Kommentar ansehen
17.09.2013 16:00 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe den Spiegelbericht bis dahin gelesen, wo man versucht die Kosten zu definieren.

Ein Grossteil wuerden durch die Prozesskosten entstehen. Will man uns verscheissern? Die Prozesskosten sind die gleichen, ob man die Todesstrafe verhaengt oder lebenslaenglich. Oder weiss man dies schon im Vorraus, dass er die Todesstrafe bekommt? In dem Falle lange ich mich nur an meinen Kopf und denke USA.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?