17.09.13 06:25 Uhr
 381
 

Brasilien: Mehr als 800.000 Fundstücke aus brasilianischer Kaiserzeit entdeckt

Bei Bauarbeiten an einem U-Bahn-Tunnel im Zentrum von Rio de Janeiro stießen Bauarbeiter aktuell auf eine riesige und einzigartige Ansammlung an Artefakten aus verschiedenen Epochen der jüngeren brasilianischen Geschichte. Insgesamt wurden mehr als 800.000 Fundstücke gezählt.

Laut verschiedener Archäologen stammt ein Großteil aus der brasilianischen Kaiserzeit, welche unter Dom Pedro II. von 1831 bis 1889 reichte. Diese wurde durch einen Militärputsch beendet und Marschall Manuel Deodoro da Fonseca wurde nach raschen Wahlen als erster Präsident Brasiliens bestätigt.

Unter den Fundstücken befinden sich einfache Dinge des Alltags, wie Zahnbürsten oder Deodorants. Viele Fundstücke sind noch intakt und der Inhalt vieler Keramikgefäße ist ebenfalls noch erhalten. Dadurch bietet sich den Archäologen ein einzigartiger Einblick in das damalige Leben.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brasilien, Fund, Archäologie
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 06:25 Uhr von blonx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bauarbeiten an diesem U-Bahn-Tunnel an der Station Baixa Grande da Leopoldina wurden nun gestoppt und sollen erst 2016 fortgesetzt werden. Die Archäologen können nun dieses Gelände, welches vermutlich als Müllhalde des kaiserlichen Palastes genutzt wurde, eingehend untersuchen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 08:02 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Brasilianer freuen sich über so einen Fund, und bei uns in Europa liegen seit einigen Jahren Antiquitäten auf "Halde". Seltsam verdrehte Welt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?