16.09.13 19:36 Uhr
 150
 

Traditionsmarke Hertie soll online erfolgreich zurückkehren

Vor rund vier Jahren schlossen die letzten Hertie-Kaufhäuser in Deutschland ihre Türen. 2012 ging der traditionsreiche Markenname aus der Insolvenzmasse an die HDK AG.

Deren Inhaber betreiben erfolgreich 21 verschiedene Onlineshops, und nun wollen sie den Namen Hertie, der für Qualität und Zuverlässigkeit stand, mit einem großen Onlineshop wiederbeleben.

Hier soll es rund 500.000 Artikel aus den verschiedensten Bereichen geben. An den Start geht das Projekt schon jetzt, da man vom anstehenden Weihnachtsgeschäft profitieren will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Kaufhaus, Onlineshop, Zuverlässigkeit
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Berlin: Publikum buhte Ivanka Trump bei Frauengipfel-Diskussion aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 20:21 Uhr von svhelden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt wie mit vielen alten Marken. Die ursprüngliche Firma geht pleite, irgendein Depp kauft den Firmennamen und bietet dann irgendwelchen Müll zu überteuerten Preisen an.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen
Fußball: Brasilianischer Tormann muss wegen Mordauftrag erneut ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?