16.09.13 17:49 Uhr
 329
 

Bayern/FDP: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger soll zurücktreten

Bei der Landtagswahl in Bayern ist die bisher mitregierende FDP komplett abgewählt worden (ShortNews berichtete). Die FDP erhielt gerade einmal 3,3 Prozent der Stimmen.

Jetzt werden in der bayerischen FDP Stimmen laut, die den Rücktritt der Landesvorsitzenden Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fordern.

"Die Wahlniederlage muss personelle Konsequenzen haben. Wer die bayerische FDP zurück in den Landtag führen will, kann das nicht von Berlin aus machen. Frau Leutheusser-Schnarrenberger sollte ihr Amt als FDP-Landesvorsitzende abgeben", so Erwin Lotter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Rücktritt, Forderung, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 17:52 Uhr von T¡ppfehler
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist aber die einzige FDP-Politikerin, wegen der die FDP überhaupt noch Stimmen bekommen hat.
Kommentar ansehen
16.09.2013 17:57 Uhr von Bewerter
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Die einzige Politikerin, die überhaupt noch was taugt. Wenn es mehr von Ihrem Kaliber geben würde, hätten wir wesentlich weniger Probleme. Leider ist sie ein wenig verloren in der FTP.
Kommentar ansehen
16.09.2013 18:04 Uhr von Gustav_
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ahahahahahaha!
ja genau liebe fdp. schmeißt die leute raus, die die fdp zu gutem rufe führt. sie ist im aktuellem kabinett nur die (mit riesigem abstand) eindeutig beste besetzung.
dadurch wird die fdp dann tatsächlich zum totalen versagertrupp degradiert.
sehr gut, bitte so weitermachen.
in liebe,
ein nicht-fdp wähler

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?