16.09.13 17:13 Uhr
 231
 

Wegen Unfähigkeit muss der dänische Bankchef Eivind Kolding gehen

Das größte dänische Finanzinstitut Danske Bank hat seinen Chef Eivind Kolding wegen mangelnder Qualifikation vor die Tür gesetzt. Die überraschende Trennung geschah nach nur eineinhalb Jahren.

Laut Bank sei es "notwendig, einen Geschäftsführer mit tieferen Bankkompetenzen zu haben". Kolding soll die Ziele verfehlt haben. So seien schlechte Stimmung unter den Mitarbeitern nicht zu drehen und die Kundenflucht nicht zu stoppen gewesen.

Nachfolger ist Thomas Fredrick Borgen, der das Geldinstitut in eine "modernere, kundenorientiertere" Richtung leiten soll. Der 49-Jährige arbeitet schon seit etwa 16 Jahren für Danske Bank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entlassung, Dänemark, Bankchef, Unfähigkeit
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen
Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Deutscher verhaftet, der Frau von Kreuzfahrtschiff geworfen haben soll
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen
Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?