16.09.13 16:36 Uhr
 3.277
 

Kardiologe warnt: Schon ein bis zwei Liter Cola am Tag können das Herz schädigen

Immer wieder tauchen in den Medien Fälle auf, bei denen Menschen, die viel Cola trinken, an Herzrhythmusstörungen leiden. In einem Fall soll der Genuss von reichlich Cola sogar zum Tod geführt haben.

Schuld soll in all diesen Fällen der Kaliummangel im Blut gewesen sein. Dieser kann zu Herzrhythmusstörungen und im Extremfall auch zum Herzstillstand führen. Das erklärte Kardiologe Thomas Lüscher, Direktor der Klinik für Kardiologie am Universitätsspital Zürich, jetzt.

Weiterhin kann ein tiefer Kaliumgehalt die Auflösung der Muskelzellen nach sich ziehen. Das wiederum kann zum Nierenversagen führen. Ein anderer Kardiologe geht davon aus, dass das Herz schon bei einem Konsum von ein bis zwei Litern Cola pro Tag geschädigt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Warnung, Herz, Cola, Schädigung, Kardiologe
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 16:48 Uhr von Shifter
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Atmen soll auch scheisse gefährlich sein
Kommentar ansehen
16.09.2013 16:56 Uhr von stoske
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
@Shifter: Atmen ist überhaupt das wesentliche Grundübel alles Schlechten. Wenn wir alle damit mal für eine Viertelstunde aufhören würden, wären die meisten Probleme dieser Erde auf einen Schlag gelöst.
Kommentar ansehen
16.09.2013 17:34 Uhr von Falap6
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"schon" ???????
Kommentar ansehen
16.09.2013 17:42 Uhr von little_skunk
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Ein bis zwei Liter am Tag? Ernsthaft? Bei den Mengen stellt sich eigentlich nicht die Frage ob es schädlich ist sondern welche Schädigung am Ende das Rennen gewinnt. Mir fällt da spontan noch Diabetis ein und die alternative Süßstoffe in den Lite Produkten sind auch umstritten.
Kommentar ansehen
16.09.2013 17:59 Uhr von bigpapa
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
;)

Ok Da machen wir das Spielchen mal logisch. :)

Damals gab das berühmte "Experiment" mit den Fleisch in der Cola.

Zieht man nun den logischen Nutzen aus diesen Experiment, dann würde das bedeuten das COLA trinken, gut gegen Krebs ist, da Krebs ja nur eine bösartige Geschwulst ist.

Davon abgesehen ist COLA als Heilmittel erfunden worden. Ich hatte damals als ich damit angefangen habe, tierische Magenschmerzen. Das einzige was geholfen hat, war man glaubt es oder nicht, COLA. Die erste Dosis war übigens eine eiskalte Dose die mir ein Freund gab, als ich mich vor Schmerzen krümmte.

Davon abgesehen hat der Typ recht. COLA geht aufs Herz, aber nicht wegen den Kaliumgehalt . Das ist purer Unsinn. COLA hat auch kein Vitamine C und so. Da muss man halt mit gescheiten Essen nachhelfen.

Der Grund warum ich sage er hat Recht, ist der Koffeingehalt der COLA, der ist wie jeder weiß, ein Dopingmittel. Aber vermutlich gehört der Typ zu den Kaffeetrinkern und da ist auch eine Menge Koffein drin. Und ich behaupte mal auch kaum bis kein Kalium :)

2 Liter Kaffee ist aber auch nix besonders in der heutigen Welt.

Unterm Strich sucht man hier wie immer ein medienwirksamen Bösewicht um auch mal was zu sagen, und das in einer Zeitung die ich als die "BILD-Zeitung" der Schweiz ansehe.

Gruß

BIGPAPA

Edit : Nach lesen des Originalbericht, habe ich festgestellt, das ich sogar recht habe. Nur dieses Detail hat der Newsschreiber übersehen. Deshalb werde ich nun die News als schlecht bewerten, da sie Meinungsbildend ist, was eine gute News nie sein sollte. !!!

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
16.09.2013 19:58 Uhr von desinalco
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
trink ich eben schnaps...pffff
Kommentar ansehen
16.09.2013 23:44 Uhr von Judoon
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mein Vater trinkt seit bestimmt 10 Jahren fast nur Cola und weder hat er Herzprobleme noch Diabetes....
Gehört aber auch zu den Menschen die sich nicht einreden lassen, dass das Zeug schädlich ist.
Kommentar ansehen
17.09.2013 01:48 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jaja diese böse cola ist schuld an allem. im der quelle steht das manche leute...
manche leute leiden an allergien, manche vertragen das nicht, andere bekommen abc durch blabla...klasse bericht, schlussendlich sagt es nichts
Kommentar ansehen
17.09.2013 04:32 Uhr von iMike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
- http://www.giftig.me/...

- http://www.zentrum-der-gesundheit.de/...

Die beiden Seiten (vor allem Letztere) sind allgemein ziemlich interessant. Und wer sich bewusst ernähren möchte, sollte sowieso vorbeischauen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 06:26 Uhr von willi_wurst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
... die Menge macht das Gift. Cola ist im Übermaß durchaus ungesund, wie so vieles - ich mag das gerne glauben. Vorallem macht es einen dicken Arsch. Aber ein gelegentliches Glas Cola, das wird sicher keinen Umbringen.
Kommentar ansehen
17.09.2013 08:08 Uhr von wildmieze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa:
Wenn es tatsächlich nur um den Koffeingehalt geht, leben Kaffeetrinker sogar wesentlich gefährlicher - 1 Liter Cola enthält etwa soviel Koffein wie eine halbe Tasse Kaffee (bezogen auf Coca Cola, Afri-Cola hat zB. gut die doppelte Menge Koffein. Also ne ganze Tasse Kaffee. Hui.) .. und ich kenne nur wenige Kaffeetrinker, die nur eine Tasse am Tag trinken ;)
Kommentar ansehen
17.09.2013 10:10 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ums Herz würd ich mir bei der Menge an Zucker noch nichtmal die größten Sorgen machen...
Kommentar ansehen
17.09.2013 10:28 Uhr von Ruthle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Eltern hatten früher ein Lebensmittelgeschäft und ich konnte nach Herzenslust Cola holen! Ich habe im Alter zwischen 11 und 15 Jahren bestimmt täglich 1-2 Liter Cola getrunken! War ein sportliches Mädchen...Leichtathletik und Judo und bemerkte keine Auflösung der Muskeln von Herzproblemen ganz zu schweigen!
Kommentar ansehen
17.09.2013 11:47 Uhr von maxyking
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
schon bei einem Konsum von ein bis zwei Litern Cola pro Tag geschädigt wird.

"SCHON" hahaahahaha
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:13 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar.. so einen Lehrer, der Fleisch in Cola aufgelöst hat und uns erklärt hat, dass unser Magen von Cola ebenso aufgefressen würde, hatten wir auch. Kein Wort davon, dass genau das Mittel, welches das Fleisch auflöst, in großer Menge sowieso im Magen eines jeden Menschen drin ist und dort genau dafür, dass es die Nahrungsbrocken auflöst... Dem Magen ist es dabei herzlich egal, ob die Säure von außen oder von innen kommt. DER hat nämlich eine magensäure- bzw. phosphorsäureresistente Magenwand.
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das einzige Problem ist der Zucker.
Kinder und Jugendliche in der Aufbauphase können da oft einiges an Kalorien ab und nehmen trotzdem nicht zu, wenn sie sich bewegen.
Fatal wird die Sache bei Erwachsenen, die den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen und die Zuckerbombe nicht mehr so leicht abbauen können.
Kommentar ansehen
17.09.2013 13:08 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ThomasHambrecht du hast recht aber Süßstoffe sind noch viel schlimmer. Das beachten viele Eltern nicht und der Industrie interessiert das nicht. Lieber Getränke mit sehr wenig oder gar kein Zucker geben.
Kommentar ansehen
17.09.2013 16:18 Uhr von polyphem
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Puh, zum Glück trinke ich Pepsi.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?