16.09.13 12:43 Uhr
 258
 

Österreich: Feuerwehr musste 14-Jährigen aus Gepäckschließfach befreien

Im österreichischen Baden hat sich ein 14-Jähriger in eine missliche Lage gebracht und selbst in ein Gepäckschließfach eingesperrt.

Diese Aktion löste einen Feuerwehrgroßeinsatz aus und die Männer mussten den Teenager befreien.

"Die größte Gefahr geht in solch einem Fall von einer Panikreaktion aus, weil es in dem Schließfach sehr beengt ist. Es ist außerdem nicht viel Sauerstoff drinnen, und das Gehäuse ist relativ dicht. Das hätte zu einer Ohnmacht führen können", so die Feuerwehr über den jugendlichem Leichtsinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Feuerwehr, Jugendlicher, Befreiung, Schließfach
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 15:05 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle hat dieses Rindvieh eine Mutprobe gemacht, wobei soviele Gaffer zugesehen haben, dass die Rettungskraefte Muehe hatten zu diesem Schliessfach vorzudringen.

Einige der idiotischen Gaffer riefen, als sie merkten, dass das Schliessfach sich nicht mehr oeffnen liess, die Rettungskraefte an. Sehr uebertrieben finde ich, dass 33 Rettungskraefte mit einigen Einsatzfahrzeugen anrueckten.

Das haetten auch 2 Mann erledigen koennen, oder auch der Verantwortliche der mit einem Schlussel die Box aufgeschliessen kann. Dem 14 Jahre alten Deppen gehoert eine anstaendige Tracht Pruegel und die Uebernahme der angefallenen Kosten. Hier ist glaube ich, eine Aufklaerung ueber seine Tat so erfolgreich, als wenn man mit einem Essloeffel Wassser in die Donau schuetten wuerde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?