16.09.13 12:38 Uhr
 1.525
 

Paypal schießt bei Crowd Funding Projekten quer

In der amerikanischen Presse wurde Paypal bereits dafür kritisiert: Es sind mehrere Fälle bekannt, bei denen Paypal-Zahlungen von Usern an verschiedene Crowd-Funding-Projekte sperrte.

Paypal wollte die Gelder teils erst freigeben, wenn die Projekte nachweislich laufen, Produkte marktreif seien oder wenn bei Paypal ein Budgetplan und Belege eingereicht wurden.

Paypal begründet es damit, dass Schwarmfinanzierungen noch sehr neu seien und "offen für Missbrauch" seien. Dahinter steckt wohl aber die Sorge, dass Nutzer bei eventuellen Unstimmigkeiten versuchen könnten, auch Paypal in Regress zu nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Sperre, Zahlung, Paypal, Crowd Funding
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 13:16 Uhr von Syrok
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich, und sie haben natürlich auch garkein Interesse an den "Zinsen", sie wollen nur das beste der Menschheit....
Kommentar ansehen
16.09.2013 14:30 Uhr von Djerun
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Würde ein Crowdfunding-Projekt das Schwarmgeld einfach verbraten, ohne das Versprochene zu liefern, könnte dann Paypal bei eventuellen Rückforderungen in der Pflicht stehen."

dieser punkt ist durchaus interessant

das blöde an paypal ist dummerweise, das es keinen ähnlichen zahlungsanbieter gibt, der so unkompliziert funktioniert
Kommentar ansehen
16.09.2013 14:53 Uhr von Rulfy
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Djerun:
Nachdem Paypal mein Guthaben über Monate grundlos eingefroren hatte, habe ich mir von meiner lokalen Bank eine Kreditkarte geholt: Direkte Abbuchung vom Konto, schnelle Zahlung, Zahlung überall möglich (Mastercard).
Ich bin wirklich froh von diesem kriminellen bevormundenden Verein los zu sein und kann jedem raten das Gleiche zu machen!
Kommentar ansehen
16.09.2013 15:52 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nutze Paypal für meine Einkäufe im Internet.
Mein "Guthaben" würde ich denen jedoch NIE anvertrauen.

Zum Bezahlen gut und schön, aber es für andere als Zahlungsmedium bereitzustellen würde ich als Privatmann nie machen.

Es gibt zudem ja genügend Videos im Netz die zeigen, wie existenzbedrohlich Paypal im Fall der Fälle werden kann, wenn man seinen gesamten Zahlungsverkehr über Paypal abwickelt.
Kommentar ansehen
16.09.2013 16:52 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rulfy

würde es eine konkurenz zu paypal geben könnten die eben nicht so handeln
leider gibt es das nicht und deshalb sind so crowdfunding projekte auf paypal angewiesen
ich wüßte jetzt aus dem stand keine alternative, die quasi weltweit funktioniert
Kommentar ansehen
16.09.2013 18:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Freund von Crowd Funding Projekten.
Immer wenn unsere Kunden ein Projekt damit finanzieren wollen, war´s das auch. Ich habe noch nie erlebt, dass eines der letzten 20 Projekte funktioniert hätte. Sprich das Geld kam nie zusammen, weil man oft versucht hat Non-Profit-Projekte zu finanzieren.
Ich könnte mir vorstellen, dass es auch mal jemand ausnutzen könnte.

Ich habe Kunden in der ganzen Welt, und da reicht die IBAN-Nummer für Überweisungen. Man kann so was sicher auch ohne PayPal aufziehen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?