16.09.13 11:41 Uhr
 4.305
 

Neue Theorie: Starb Prinzessin Diana durch einen damals neuartigen Laserpointer?

Die neu entfachten Spekulationen um den Tod von Prinzessin Diana im Jahr 1997 nehmen kein Ende. Jetzt packte ein angeblich damals beteiligter Soldat der Spezialeinheit SAS aus.

Er behauptet, dass ein Kollege von ihm den Fahrer des Mercedes mit einer Art Militär-Laser geblendet habe, so dass dieser für einige Sekunden quasi blind gewesen sei. Diese Laser waren damals noch relativ neu.

Diese Theorie wird von einer Zeugenaussage untermauert. Ein Autofahrer hatte angegeben, einen grellen Lichtblitz im Tunnel gesehen zu haben. Der soll auf den Mercedes hinter ihm gerichtet worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Prinzessin Diana, Laserpointer, SAS
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 11:41 Uhr von erw
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
behinderte news
Kommentar ansehen
16.09.2013 11:57 Uhr von crisgriffin
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Laber laber laber......um etwas zu verschleiern schafft man einfach Chaos, in diesem Fall mit Informationen. Warte warte ich stell auch noch ne Theorie auf - Diana war schon tot bevor die überhaupt durch den Tunnel gefahren sind. Sie erlag Ihren inneren Verletzungen durch den vergifteten Champagner den sie zuvor im Restaurante trank und durch die Hektik und das Chaos im Wagen verlor der Fahrer einfach die Kontrolle über das Fahrzeug...zack bum krach:p
Kommentar ansehen
16.09.2013 12:25 Uhr von Jaecko
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Bei "greller Lichtblitz im Tunnel" denk ich nicht an nen Laserpointer, sondern daran, dass wahrscheinlich jemand wieder etwas schneller als erlaubt gefahren ist.
Kommentar ansehen
16.09.2013 12:28 Uhr von ghostinside
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte sie wurde von Aliens entführt und durch einen Puppe ersetzt. Nicht ?
Kommentar ansehen
16.09.2013 12:28 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso befragt man nicht den Überlebenden des Unfalls, der sollte es doch mitbekommen haben.

Aber wahrscheinlich will der SAS Typ sein Buch pushen, mehr nicht.
Kommentar ansehen
16.09.2013 12:53 Uhr von -canibal-
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"ein greller Lichtblitz"...hm...haben nicht Photoapparate oben drauf so ein kleines schwarzes Kästchen, wos dann "blitzt" damit Photos auch im dunkeln wie taghell erscheinen...gut, ich kann mich irren....es könnte auch eine Geheimwaffe der MI6 gewesen sein...aber am plausiebelsten erscheint mir, dass der Fahrer des Mercedes zu schnell fuhr,die kontrolle über den Wagen verlor und dann waren Diana, Dodi und der Fahrer tot...und sind es heute noch...und werden auch nicht mehr lebendig, nur die Gerüchteküche und dubiose Spinnertheorien werden verbissen am leben gehalten...

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
16.09.2013 16:18 Uhr von Maxheim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte sich der Bodyguard noch dazu äußern. Wenn der sich zu jeder Geschichte äußern müsste, die da an den Haaren herbei gezogen wird, hätte er viel zu tun. Er weiß wie das gelaufen ist und hat seine Aussage gemacht. Was das jetzt noch so kommt, das sind alles Versuche, aus der Sache noch etwas Geld heraus zu pressen. Geheimnisschwangere Geschichten über Di. Dodi und Deppen wird es noch in 200 Jahren geben.
Kommentar ansehen
16.09.2013 23:42 Uhr von Maxheim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu einfach mal ein bisschen logisch denken:

Wenn tatsächlich die Prinzessin auf Befehl von oben liquidiert worden wäre, hätte man doch keinen solchen Popanz mit Autounfall - dazu auch noch eine ganze SAS-Einheit als Mitwisser - veranstalten müssen. Das hätte ein versierter Auftragskiller erledigen können. Einfach irgendwo in die Luft sprengen. Und das hätte man dann auch noch irgend einer Terrororganisation - je nach Bedarf - in die Schuhe schieben können. Das wäre doch praktisch gewesen. Oder was meinen die Damen und Herren Verschwörungsspezialisten dazu?

[ nachträglich editiert von Maxheim ]
Kommentar ansehen
17.09.2013 07:25 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
....stimmt..!! Und woher wusste die SAS so genau, dass der Fahrer viel zu schnell fuhr und in welchen Pfeiler und in welchem Winkel der besoffene Autolenker kracht und Di dabei sterben würde...? irgendeiner bei denen muss hellseherische Fähigkeiten haben...!
Kommentar ansehen
17.09.2013 13:13 Uhr von anmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, die Man in Black haben sie geblitzdingst...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?