16.09.13 09:26 Uhr
 972
 

Die Grünen: Jürgen Trittin bedauert das Pädophilie-Programm

Jürgen Trittin gerät in der Pädophilie-Debatte immer mehr unter Druck. Der Politologe Franz Walter schrieb in einem Beitrag, dass der Spitzenkandidat 1981 Sex zwischen Kindern und Erwachsenen unter bestimmten Voraussetzungen erlauben wollte.

Trittin bedauert diesen Fehler und bestätigte die Recherchen von Franz Walter.

Gerade in der Alternativen-Grünen-Initiativen-Liste (AGIL), in der Trittin als eines von fünf Mitgliedern der Schlussredaktion aufgeführt wurde, sei man auf den Druck verschiedener Interessengruppen und Initiativen eingegangen, ohne deren Forderungen zu hinterfragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Programm, Pädophilie, Jürgen Trittin
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 10:17 Uhr von NoPq
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Flipperonline
Nicht bei der Partei "Die PARTEI".

Die ist praktisch eine Lobbygruppe des Bürgers.
Kommentar ansehen
16.09.2013 10:22 Uhr von Schischkebap69
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger

das macht ihn kein bisschen mehr sympathisch. Das ist die Reaktion auf das Wahlergebnis in Bayern.
Außerdem sollte er sich auch mal für seinen Parteikameraden "entschuldigen" der gerne die Inzucht erlauben würde.
auch für den "Veggie day", der so nebenbei mal gegen das GG verstößt

Die Grünen sind einfach nur kaputt und sehr gefährlich. In Bayern haben das immerhin 1,2% der Wähler gemerkt
Kommentar ansehen
16.09.2013 10:36 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Zefix nochmal!

Hört endlich auf mit dieser grenzdebilen Hexenjagt!

Am Samstag hat sich in Einbeck eine junge Frau eine Lungenentzündung geholt weil sie sich vor lauter Angst vor ´Alle-Männer-sind-Vergewaltiger´ nicht helfen lassen wollte. Super Sache!

Nicht alle Männer sind potentielle Vergewaltiger und Kinderschänder! Dass einem das in der aktuellen Zeit mehr vorkommt als früher liegt nur an der besseren Vernetzung (Internet) sodass auch viel mehr Fälle öffentlich werden.
Dass man diese Schweine unbedingt stoppen muss ist klar, aber doch bitte nicht auf Kosten derer, die helfen wollen. Ist übrigens auch ein Punkt warum so wenige mehr helfen. Man steht ja mit einem Bein im Knast wenn man hilft. Seltsame Gesellschaft!
Kommentar ansehen
16.09.2013 10:54 Uhr von mat123
 
+12 | -3