16.09.13 07:51 Uhr
 96
 

Kritik der Ratingagentur S&P: Frankreich und Italien müssen Reformen umsetzen

Die Ratingagentur Standard & Poor´s bemängelt die Reformbemühungen von Italien und Frankreich, da den Ländern anscheinend nicht klar sei, dass diese unbedingt nötig seien, um einen wirtschaftlich stabilen Ausblick zu behalten.

Andere Länder wie zum Beispiel Portugal oder Zypern setzen diese Reformen bereits tatkräftig um. Dabei sei es gerade wichtig, dass Wirtschaftsmotoren wie Italien oder Frankreich die Reformen ernst nehmen, da sie als Vorbild gelten.

Frankreich verteidigt sich und weist darauf hin, dass die Reformen konsequent umgesetzt werden. Allerdings hat Italien ein Problem, da es derzeit nicht aussieht als wäre dort ein übermäßig positives Wirtschaftswachstum zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MenazeTruth
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Italien, Reform, Ratingagentur, Standard & Poor´s
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?