16.09.13 07:13 Uhr
 522
 

USA: Reisemagazin empfiehlt versehentlich, Fliegenpilze zu essen

Die Oktober-Ausgabe des US-amerikanischen Reisemagazins "Arizona Highways" zeigt in der Rubrik "nature factoid" auf Seite 13 das Bild eines Fliegenpilzes, der als essbar identifiziert wird.

Nachdem der Fehlers offenbar wurde, erfolgte ein Rückruf dieser Ausgabe und alle Abonnenten wurden informiert.

Der Verlag entschuldigt sich für seinen Fehler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Zeitschrift, Empfehlung, Fliegenpilz
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 07:13 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Reisemagazin hat eine monatliche Auflage von 123.000 Stück.
Hier die Korrektur der Falschmeldung der Fachzeitschrift:
http://arizonahighways.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
16.09.2013 08:31 Uhr von Gierin
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Pilze sind essbar! Einige allerdings nur einmal.....
Kommentar ansehen
16.09.2013 09:08 Uhr von c0dycode
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Nachdem der Fehlers offenbar wurde"

Warum der News zurück nicht gezogen? Oder korrigiert vor das Veröffentlichung?
Kommentar ansehen
16.09.2013 09:17 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte Mark Twain mal so schön?
"Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern - Sie könnten an einem Druckfehler sterben."
Kommentar ansehen
16.09.2013 09:52 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fliegenpilze sind essbar und in manchen gegenden als spezialitaet angesehen...

das gift ist in der haut und wasserloeslich... richtig zubereitet ist ein fliegenpilz also voll geniessbar...
Kommentar ansehen
16.09.2013 10:13 Uhr von Gierin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@saber_
Ein Kumpel von mir studierte Chemie. Er erzählte mal, dass man Fliegenpilz auch als "Rauschmittel" verwenden kann. Es sei allerdings sehr heikel, die richtige Dosis zu finden. (Ich bin mir ziemlich sicher, dass er es auch ausprobiert hat.)
Kommentar ansehen
16.09.2013 10:19 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade in den recht klagefreudigen USA sollten solche Sachen besser nochmal von einem Fachmann kontrolliert werden. Aber Fehler passieren nun mal, nicht nur in den USA, vor ein paar Jahren leistete sich der Verlag einer schwedischen Gastronomie-Zeitschrift einen derben Patzer:
http://derstandard.at/...
Kommentar ansehen
16.09.2013 11:21 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Reisemagazin" mal anders. Zuviel des Guten und es wird die ´Finale Reise". Besser Finger von lassen. Es gibt ja auch noch andere Pilze...
Kommentar ansehen
16.09.2013 16:24 Uhr von Maxheim
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas könnte auch der Redaktion der Apotheken Umschau passieren.
Kommentar ansehen
19.09.2013 23:19 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz interessant, dass der Giftgehalt nach Osten hin abnimmt. Deutsche Soldaten sollen auf dem Russland-Feldzug vor Hunger welche gegessen haben und sie waren genießbar. Interessant zu lesen http://www.jahreskreis.at/...

Ein Zauberpilz-Seminar gibt es im Oktober: http://zauberpilz.com/...


[ nachträglich editiert von Fred_Flintstone ]
Kommentar ansehen
19.09.2013 23:30 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, der Link zum Seminar ist alt...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?