16.09.13 07:02 Uhr
 1.019
 

USA: Geheimbund "The Machine" nimmt Einfluss auf Wahl des Bildungsausschusses

Der Geheimbund "The Machine" soll die Studentenverbindungen der Universität von Alabama dazu benutzt haben, die Wahl des Bildungsausschusses in Tuscaloosa durch Stimmenmehrheit zu gewinnen. Die Wahl eines dem Geheimbund geneigten Vorstands wäre ein erster Schritt zum Einfluss auf die Politik.

Den Geheimbund gibt es schon seit mehr als 100 Jahren und besteht aus angeblich rassistischen Mitgliedern. "The Maschine" soll die Universität bereits seit längerer Zeit unterwandert haben. Mit Partys und einem Limousinenservice sollen die neuen Studenten auf die Linie des Geheimbundes gebracht werden.

Von 369 neuen Wählern, die in der Universität registriert sind, wurden 269 innerhalb einer Woche Mitte August registriert. Davon waren 94 Prozent unter 21 Jahre alt. Cason Kirby (26), ein ehemaliger Student der Universität Alabama, gewann die Wahl zum Vorsitzenden des Bildungsausschusses mit 416 gegen 329 Stimmen. Die Wahl wird angefochten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Wahl, Einfluss, Machine, Geheimbund
Quelle: www.nytimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr schickt Leopard 2 und Marder an Ostflanke
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?