16.09.13 06:55 Uhr
 248
 

Steam: Neues Feature ermöglicht das Ausleihen von Spielen an Freunde

Auf seiner digitalen Vertriebsplattform Steam will Valve das sogennante Family-Sharing-Feature einführen. Dieses soll das Ausleihen von Spielen an Freunde und Verwandte ermöglichen - jedoch nicht ohne Einschränkungen.

Microsofts Pläne, ein ähnliches Feature mit der kommenden Xbox One einzuführen, scheiterten aufgrund von DRM-Maßnahmen am Widerstand der Nutzer. Steam will es besser machen und startet das Verleih-Feature zunächst in einer Beta-Phase.

Um die eigene Spielebibliothek mit jemand anderem zu teilen, muss der Shared-Computer lediglich autorisiert werden. Der Leihende hat dann vollen Zugriff auf die Spiele. Das Online-Spielen ist mit einem ausgeliehenen Spiel aber nicht möglich. Kommende Woche soll das Feature an den Start gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Inceptor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spielen, Steam, Feature, Freunde, Leihe
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 08:09 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
BITTE WAS?

Ich habe vorgestern eine Mail mit soetwas an Steam geschickt, sie sogar in meinem FB-Profil veröffentlicht.

Das wird nun einschlagen, wie eine Bombe.

Geil.

Ach ja:
Ich mache mir für jedes Spiel einen neuen Account mit neuer Mailadresse. So kann ich tauschen und verkaufen.


[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
16.09.2013 09:29 Uhr von Selle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab vor einiger Zeit nach einem Update das erst mal davon gehört. Damals hatten man in den Schnittstellen schon die Möglichkeiten im Code entdeckt.

Finde das eine sehr gute Idee. Natürlich ist es noch nicht gut, dass man Spiele nicht einzeln verkaufen kann, jedoch ist das ein Anfang.

Bisher muss ich sagen, das ich von meinem Account auch noch keine Spiele hätte verkaufen wollen. Neuerscheinungen besorge ich mir lieber als Key günstig im Internet und ansonsten bekommt man super Angebote bei den Steam-Deals.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?