15.09.13 11:21 Uhr
 681
 

40.000 Dollar pro Nacht: Das ist das teuerste Hotelzimmer der Welt

Das Ty Warner Penthouse im New Yorker Nobelhotel Four Seasons ist nach eigenen Angaben das teuerste Hotelzimmer der Welt.

Es hat neben neun Zimmern auch einen eigenen, privaten Fahrstuhl und ist 400 Quadratmeter groß. Dazu gibt es einen eigenen Butler, der rund um die Uhr zur Verfügung steht, sowie einen Rolls Royce inklusive Chauffeur.

Der Bau des luxuriösen Penthouses soll rund 50 Millionen Dollar gekostet und sieben Jahre gedauert haben.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, New York, Nacht, Hotelzimmer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Türkischer Präsident in Prozess von Kronzeugen schwer belastet
Bislang war Tanzen in New York verboten: 91 Jahre altes Dekret nun aufgehoben
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2013 13:02 Uhr von polyphem
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, dort werde ich wohl meinen 4 wöchigen Sommerurlaub verbringen. Danke für den Tipp
Kommentar ansehen
15.09.2013 15:00 Uhr von Hafturlaub
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dort steig ich auch immer ab, wenn nichts Besseres frei ist. Was mich am meisten nervt: das Toilettenpapier ist auf einer Rolle. Geht eigentlich gar nicht, ich bin von zu Hause gebügeltes 12lagiges mit Goldstickerei gewohnt.
Kommentar ansehen
17.09.2013 16:52 Uhr von Newbayerin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es da irgendwelche Extras? Nur essen , schlafen, duschen für solch ein Vermögen?
Kommentar ansehen
17.09.2013 18:53 Uhr von DR_F33LG00D
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Amerikanische Quellen sprechen nur von dem teuersten New Yorker Hotel.
Das mit dem teuersten Hotel der Welt erdichtete die Bildzeitung

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Türkischer Präsident in Prozess von Kronzeugen schwer belastet
Bislang war Tanzen in New York verboten: 91 Jahre altes Dekret nun aufgehoben
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?