14.09.13 20:39 Uhr
 805
 

iPhone 5C: Analyst sieht eine-Million-Chance für Apple

Apple stellte bei den diesjährigen Konferenzen erstmalig zwei unterschiedliche Smartphones vor. Nun äußert sich der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray dazu, was Apple denn an Vorbestellungen erwarten kann. Zunächst reagierten einige Endkunden kritisch auf das neue Smartphone.

Der Analyst hat Twitter-Meldungen zum neuen iPhone 5C ausgewertet. Er rechnet mit einer Million Vorbestellungen. Das ist in etwa auf dem Niveau der Vorbestellungen des iPhone 4S und in etwa die Hälfte von dem, was an Vorbestellungen für das iPhone 5 eingegangen war.

Der Wirtschaftsexperte sieht die Farben als wichtig für die Endkunden an. Er rechnet damit, dass diese gut bei den Verbrauchern ankommen werden. Bis jetzt kann lediglich das iPhone 5C vorbestellt werden. Für das Spitzenmodell iPhone 5S sind Vorbestellungen erst ab dem 20. September möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Erfolg, Farbe, Vorbestellung, iPhone 5S, iPhone 5C
Quelle: www.zdnet.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2013 21:06 Uhr von shadow#
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Die Farbe ist also wichtig für den Endkunden?
Wow!
Dann treibt Apple ja quasi eine ganze Industrie in den Ruin, also jene chinesischen Plastikpressen die gerade die bunten Cover und Bumper herstellen, die ich an jeder Ecke für ein paar Dollar kaufen kann :)
Kommentar ansehen
15.09.2013 08:53 Uhr von timsel87
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Nep
Ja, ich lese es schon...

September 2013: Apple stellt 64bit-iPhone vor.
Mai 2014: Samsung stellt 64-bit-Galaxy S5 vor.
Juni 2014: "Aaaaallles nur geklaut, Samsung hatte zuerst 64bit, Äppel kopiert nur und klagt wegen runden ecken und ist so doof und scheiße und allles nur geklaut (...)". ;)
Kommentar ansehen
16.09.2013 03:36 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 Mio. ist nicht viel WELTWEIT.

Davon abgesehen ist das elektronisch BAUGLEICH mit mit richtigen I-Phone.

Andersrum gerechnet heißt das, man zahlt 300 Euro für eine besser Hülle, genauer gesagt die "Umverpackung der Elektronik ;)". Immerhin kostet das das andere ja 900 Euro.

Um was edles kostet schon immer mehr. Und diese edle Ausstattung schützt man dann mit einer Lederhülle :)

Einfach nur lustig.

Gruß

BIGPAPA

Ps.: 64 Bit bedeutet nur das ein Prozessor doppelt soviel Bits per Takt verarbeiten kann. Ohne eine komplette Anpassung des OS auf die 64 Bit, ist das mehr Marktschreierei als wirklich sinnvoll.

[ nachträglich editiert von bigpapa ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?