14.09.13 17:42 Uhr
 227
 

Mit Borreliose infizierte Zecken sind widerstandsfähiger gegen Trockenheit

Eine Studie hat ergeben, dass Zecken, die mit dem Lyme-Borreliose-Erreger infiziert sind, erheblich widerstandsfähiger gegen Trockenheit sind. So könnten heißere und trockenere Sommer diesen Zecken einen Überlebensvorteil bieten.

Vermutungen der Wissenschaftler gehen in die Richtung, dass die infizierten Zecken durch die Bakterien besser Wasser speichern können. Außerdem wiesen die infizierten Zecken einen höheren Fettanteil auf.

Für Menschen bedeutet dies, dass die Gefahr der Borreliose-Infektion steigen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Infektion, Immunität, Trockenheit, Borreliose, Zecken
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?