14.09.13 10:27 Uhr
 433
 

Chemnitz: Busfahrer belästigte Frau, indem er ihr zwischen die Beine griff

Der angeklagte Busfahrer ist bereits 59 Jahre und in Ehren ergraut, dennoch fühlte er sich im Sommer letzten Jahres von einem weiblichen Fahrgast angezogen.

Während der Fahrt flirtete er mit der 24-Jährigen und fuhr sie noch über die eigentliche Endhaltestelle hinaus bis in ihren Heimatort. Doch die Frau zeigte sich unbeeindruckt und gab ihm einen Korb. Daraufhin soll er der Frau beim Aussteigen zwischen die Beine gegriffen haben.

Für den Richter am Landgericht Chemnitz ein "Zeichen seiner Missachtung". Dort fand eine Berufungsverhandlung statt, denn der Angeklagte ging gegen einen Strafbefehl in Berufung. Am Ende akzeptierte er die 2.400 Euro Strafe aber doch. Die Affäre wird ihn möglicherweise seinen Job kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chemnitz, Busfahrer, Flirt, Intimbereich
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht