14.09.13 10:05 Uhr
 2.624
 

Autofahrer-Albtraum Steuer loslassen könnte für Autobauer ein Milliardengeschäft werden

Für Autofahrer war es bislang eher ein Albtraum, bei voller Fahrt auf der Autobahn das Lenkrad los zu lassen. Autobauer träumen dagegen von Milliardenumsätzen, wenn es um das Loslassen des Steuers geht.

Daimler hat schon im Sommer mit der neuen S-Klasse ein System präsentiert, das einen Wagen bis zu einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern durch einen Stau lenken kann.

Gesteuert wurde der Wagen von Computern, die mittels Radarsensoren und Kameras steuerten. "Als Sicherheitspionier haben wir einen klaren Anspruch. Ein Mercedes soll seine Insassen sicherer ans Ziel bringen als jedes andere Auto", so Daimler-Entwicklungschef Thomas Weber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Steuer, Autofahrer, Daimler, Autobauer, Albtraum
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2013 10:09 Uhr von UICC
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und weiter? Deswegen kauf ich doch kein neues Auto. Trotzdem, schön wenns drin ist :D
Kommentar ansehen
14.09.2013 11:37 Uhr von CheesySTP
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ich lass doch keine Maschine Autofahren. Da fühl ich mich sicherer, wenn ich selbst fahre.

@News

Was passiert, wenn ich das Lenkrad los lasse?

Antwort: Nichts!
Kommentar ansehen
14.09.2013 12:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@labertasche

Wenn wir schon dabei sind:
Ein Albtraum heißt nicht, dass man es getan hat (das Steuer loslassen), deshalb ein "Traum". Jetzt kann man das loslassen, was man vorher nur im Albtraum losgelassen hat. So einfach kann das sein.
Kommentar ansehen
14.09.2013 12:15 Uhr von Pixwiz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm... also wenn ich in einem fahrzeug sitze, dass ich nicht mehr selber lenke... nennt man das nicht bus?
Kommentar ansehen
14.09.2013 14:52 Uhr von Kingnothing1981
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich halt sowas für gefährlich. Ich hab ja nix gegen Fortschritt, aber er sollte sinnvoll sein. So Sicherheitssysteme die eingreifen wenn man die Spur verlässt (also so Sachen die eingreifen wenn der Fahrer in den Sekundenschlaf usw gefallen is) sind ja noch ok. Aber so Assistenten die dann vollkommen das Fahren übernehmen irgendwann, halte ich nunmal für kontraproduktiv. Die Menschheit ist ja so schon verblöden und faulwerden und je mehr die Technik übernimmt, desto schneller schreitet das voran. So Leute mit der Einstellung von Fuppensrosch, würden sich vermutlich noch den Arsch abwischen lassen, is ja "Arbeit" und warum sollte man das selber tun wenn mans sich machen lassen kann. O_o
Kommentar ansehen
14.09.2013 17:00 Uhr von Meister89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Für Autofahrer war es bislang eher ein Albtraum, bei voller Fahrt auf der Autobahn das Lenkrad los zu lassen"

und

"das einen Wagen bis zu einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern durch einen Stau lenken kann"

also für mich sind 30 km/h jetzt nicht gerade volle fahrt
Kommentar ansehen
14.09.2013 18:10 Uhr von Crumble
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das von Daimler in deren Fahrzeugen eingebaute System kommt übrigens von Bosch - wie so vieles.

Sehr interessant in diesem Kontext übrigens diese News:
http://www.shortnews.de/...

Das größte Problem ist übrigens nachwievor die Haftungsfrage. Was passiert, wenn ein Unfall im Autonombetrieb verursacht wird? Weiterhin, kann dann eine Person ohne Führerschein bzw. unter 17/18 mit einem solchen Auto fahren?
Da bleibt noch viel zu klären.

Interessant ist übrigens auch die Vorstellung, dass die Route dann an den Werbetafeln der bezahlenden Unternehmen vorbeiführen könnte...

[ nachträglich editiert von Crumble ]
Kommentar ansehen
14.09.2013 23:15 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfsburger nun halt mal deine Rand, wenn du rumtrollen willst geh zu deinem Autohaus *lach* der wird sich freuen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?