13.09.13 16:37 Uhr
 207
 

Leipzig: Smart-Fahrerin fuhr gegen einen Baum

Eine 22-jährige Smart-Fahrerin verlor am gestrigen Donnerstagabend in einer Kurve in Leipzig-Volkmarsdorf die Kontrolle über ihrer Kleinwagen und krachte gegen einen Baum

Der Aufprall war so heftig, dass der Baumstamm abbrach, der Smart überschlug sich.

Wie durch ein Wunder wurde die Frau nur leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leipzig, Baum, Smart
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2013 22:44 Uhr von Nothung
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der arme Baum!
Kommentar ansehen
13.09.2013 23:51 Uhr von langweiler48
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Da haben die Konstrukteure fuer die Sicherheit der Insassen ganze Arbeit geleistet. Wenn man sich das vergroesserte Bild in der Quelle anschaut, sieht man fast keine Deformierung. Bei Frontalzusammenstoessen wird der Motor nicht auf die Beine der Insassen gedrueckt, sondern nach unten geschoben.
Kommentar ansehen
14.09.2013 14:19 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@The _Insaint .....

Spricht aus dir der Neid?

Ich glaube du kennst das Auto gar nicht was die integrierte Technik betrifft. Viel weniger bist du solch ein Auto schon gefahren.
Kommentar ansehen
14.09.2013 16:35 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@the_Saint ....

Also eines muss ich dir mitteilen: du bist noch unwissender wie du von mir behauptest.
Aussehen und Gefallen ist eine persoenliche Ansichtssache und hat mit der Qualitaet des Autos ueberhaupt nichts zu tun. Der Hersteller hat extra das Auto so klein gehalten, da es als Stadtauto konzepiert wurde. Aber das Auto wurde so gut aufgenommen und als normales Fahrzeug eingesetzt. Die Karosserie ist derart, dass sich kleine Dellen von selbst wieder verfluechtigen und bei Frontalzusammenstoessen sciebt sich der Motor unter das Bodenblech und nicht wie bei den meisten Kleinwagen zwischen Fahrer und Beifahrer.
Ich habe noch nie etwas ueber eine Norm gehgoert die ein Auto haben muss. War ich wahrscheinlich gerade in Urlaub.
Das Auto ist mit einer Wegfahrsperre vom allerfeinsten ausgestattet. Wenn die sich das 1. Mal aktiviert und man hat keine Bedienunganleitung, dann bleibt das Auto stehen. Wir hatten in unserem Fuhrpark auch 2 Smart. Ich war unterwegs und musste nachtanken. Ich konnte nicht gleich den Tankoeffungshebel finden, hatte den Zuendschluessel stecken lassen und als ich wieder weggefahren bin, war die Wegfahrsperre aktiviert. Da in dem Auto unsinnigerweise eine italienische Betriebsanleitung lag, blieb miir nur der Ausweg meine Nacharin, die auch Smart faehrt anzurufen und mir die Procdur der Entriegelung erklaeren zu lassen.
Kommentar ansehen
16.09.2013 02:48 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Theinsaint .......

"Ja, das glauben die meisten, die gehobenen Argumenten nicht folgen können ... "
Kann dir jemand deine Aussage bestaedigen, oder ist das deine persoenliche Feststellung.

"Doch, in gewisser weise schon. Und wenn es nur die "Wohlfühl-Qualität" ist."
Wenn deine gehobene Argumentation des halb "gehoben" sein sollte, dann nur weil dich keiner versteht, da du Worte deiner Fantasie gebrauchtst. Hier ein Suchergebnis im Duden
Leider haben wir zu Ihrer Suche nach ´Wohlfühlqualität´ keine Treffer gefunden.

"Auf Kosten von Sicherheit und Komfort. Sehr super."
Lese einschlaegige Fachliteratur ueber diese Auto, bevor du dich zuweit aus dem Fenster lehnst.

"Aha. Mittels Heinzelmännchen, was?"
Nein aufgrund des besonderen Kunststoffes, das man bei Bau des Autos verwendet.

"Gut aufgenommen? Billig war´s, das ist das einzige Argument."
Der Smart ist in seiner Klasse "Kleinwagen" schon immer einer der teuersten gewesen und das seit Markteinfuehrung.

"Diese Technik wird schon seit Jahren bei den meisten Autos eingebaut. Ist also kein ernsthaftes "Merkmal""
Aber der Smart war das 1. Auto, das mit dieser Technik gebaut wurde.

"So gesehen hat die Alte aus der News unglaubliches Schwein gehabt. War wohl doch nicht _so_ schnell unterwegs.
Schon deine Ausdrucksweise gegenueber Frauen, zeigt deine Anormalitaet. Kein Mensch der gehoben Bildungsklasse wuerde eine 19-jaehrige als "Alte" titulieren.

Es geht auch nicht um _die_ Norm, sondern um das, was "norm"al ist. Also das, womit jeder Autofahrer im Alltag rechnen kann (ca. 4x2x1,6m). Kannst du natürlich nicht wissen, weil nachdenken ja langweilig ist.
Ist dies jetzt auch wieder eines deiner gehobenen Argumente?
Jeder Hersteller kann die Masse seiner Produkte so gestalten, wie er denkt, dass er mit etwas abweichenden Massen den Markt erreicht. Am Anfang haette bei mir das Auto auch keinen Schoenheitswettbewerb gewonnen. Aber mit der Zeit gewoehnt man sich an den Anblick.

"Lächerlich. Und um es mit deinen Worten zu sagen: Der Inhalt und die Funktionen sind persönliche Ansichtssache und haben mit der Qualität des Autos überhaupt nichts zu tun."
Wenn jemand ein Auto nicht stehlen kann, weil seine Wegfahrsperre dies verhindert und diese auch nicht so leicht zu knacken sind, verleiht es dem Produkt eine bessere Qualitaet.

Und nun noch eins darauf. Lese mal nach was das mechanische Getriebe alles fuer Funktionen beinhaltet. Wenn du ehrlich gegen dich selbst bist, und deinen Hass gegen das Auto ablegen wuerdest, dann du eine positive Antwort geben.
Kommentar ansehen
17.09.2013 15:39 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0