13.09.13 15:52 Uhr
 1.854
 

AfD-Chef Bernd Lucke will Einwanderer vor einem Leben in Hartz IV schützen

Bei seinem Auftritt in der Pfalz sprach der AfD-Chef Bernd Lucke unter anderem über die Euro-Rettung. Er ist der Meinung, dass es bald einen Schuldenschnitt für Griechenland geben werde. Nur Finanzminister Schäuble und die Frau Merkel wollen es nicht wahrhaben. Ein weiteres Thema betrifft die Einwanderung.

Er sei dafür, dass neue Menschen ins Lande kommen dürfen, wenn es Deutschland an Nachwuchs mangelt. Er kritisierte jedoch, dass viele ohne Deutschkenntnisse und ohne Bildung ins Land kämen. Und durch diesen Mangel bliebe diesen Menschen nichts anderes übrig, als Hartz IV zu beantragen.

Ein Leben in Hartz IV-Verhältnissen wäre seiner Ansicht nach über einen längeren Zeitraum nicht menschenwürdig. Man sollte sie deswegen schützen und sie erst gar nichts Land einwandern lassen, so der Partei-Chef.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hartz IV, Wahlkampf, AfD, Einwanderer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2013 15:56 Uhr von Darksim
 
+79 | -7
 
ANZEIGEN
"Man sollte sie deswegen schützen und sie erst gar nichts Land einwandern lassen, so der Partei-Chef. "

+1
Kommentar ansehen
13.09.2013 16:01 Uhr von skipjack
 
+11 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2013 16:11 Uhr von news_24
 
+37 | -8
 
ANZEIGEN
Da hat er etwas sehr kluges gesagt. Meine Stimme hat er.
Kommentar ansehen
13.09.2013 16:16 Uhr von Pixwiz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
kann mich grad nicht entscheiden, wer den größeren feinsinn hat. ;)

hmm.. fügen wir den satz doch mal auf das bild mit dem stinkefinger...
Kommentar ansehen
13.09.2013 17:56 Uhr von soschoendeutschhier
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2013 18:14 Uhr von kingoftf
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Lucke zu Beispiel forderte vor nicht allzu langer Zeit die gesetzlichen Regelungen zu genmanipuliertem Saatgut in Deutschland abzuschaffen. Es könne nicht sein, dass wir uns eine solche Technologie verbauen.

Er hält gesetzliche Regelungen die den Markt betreffen grundsätzlich für eine Zwangsjacke, man dürfe die Märkte in keinem Fall einschränken oder regulieren.

Wenn man dann noch die Äußerungen von Roland Vaubel, wissenschaftlicher Beirat der Partei, liest zum Thema Schutz der Leistungseliten, kann man sich seinen Teil denken.
Andere aus der Partei fordern die Abschaffung der gesetzlichen Sozialversicherungssysteme zu Gunsten private Anbieter.

Von dem Bayern Oberender will ich erst gar nicht anfangen mit seinem Vorschlag der Legalisierung von Organverkauf wenn man keine Knete hat.

Dazu kommen offene und verdeckte Lobbyisten, einer der bekannteren dürfte Hans-Olaf Henkel sein. Der Mann ist seit 2006 Senior Advisor der Bank of America für Deutschland. eine seiner herausragenden Thesen zum Nord- und Südeuro ist Bestandteil der AfD Thesen. Als BDI Präsident schlug er in die gleiche Kerbe wie Lucke heute, massive Deregulierung.
Auch war er einer der größten Trommler für den Euro, wie ein Großteil des aktuellen AfD Personals
Kommentar ansehen
13.09.2013 18:26 Uhr von blaupunkt123
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Recht hat er.

Wenn man sagt, dass sie mit Hartz 4 sonst nur ihr Leben Lang unsere Sozialsysteme schröpfen, dann wäre man ja ein Rechter.
Kommentar ansehen
13.09.2013 18:42 Uhr von shadow#
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wie überaus nett von ihm.
Und maximal 2,000 Brutto für alle anderen...
Kommentar ansehen
13.09.2013 19:08 Uhr von LucasXXL
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Immer dieser Ausländer-Gebashe. Wer mit solchen Parolen auf Wählerfang geht hat vom Regieren keine Ahnung. Hat die AfD überhaut mal eine sinnvollen Vorschlag unterbreitet damit es dem deutschen Volk besser geht? Alles was die loslassen sind Randerscheinungen!
Kommentar ansehen
13.09.2013 19:13 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2013 19:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Krass diese Unwissenheit!

"dass viele ohne Deutschkenntnisse"
A1 ist in fast allen Fällen der Einwanderung Pflicht, außer bei Flüchtlingen oder Verfolgten.
Kommentar ansehen
13.09.2013 20:39 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
So ein Heuchler. Einwanderer vor Hartz 4 schützen? Als ob es ihnen damit nicht in der Regel besser ginge als in ihren Heimatländern.
Wollen wir dann als nächstes unsere eigenen Hartz 4-Empfänger dann auch schützen, indem wir sie zur Auswanderung in Länder ermutigen, in denen sie selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen *müssen*, weil es sonst niemand tut?
Kommentar ansehen
13.09.2013 20:59 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Es klingt ähnlich wie:

Arbeitslose durch Zwangsarbeit vor Arbeitslosigkeit schützen!


Er ist und bleibt ein populistisches Ar.........ch!!!!
Kommentar ansehen
13.09.2013 21:09 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, ich fand die AfD bis vor kurzem auch nicht schlecht, aber diese News hier deutet darauf hin, dass diese Partei doch so sein könnte, wie wenige zuvor schon behauptet hatten....

http://newstopaktuell.wordpress.com/...

Das würde natürlich auch erklären, weshalb Olaf Henkel usw in dieser Partei Mitglied ist, eben sehr viele Menschen aus der gehobenen "Klasse" ^^
Dachte Anfangs, die Reichen kommen zur Besinnung, aber vermutlich wollen sie eben doch noch mehr Geld scheffeln, als zuvor, die fühlen sich wohl von CDU und FDP nicht mehr richtig vertreten *g

Naja, bleibt am Ende doch nur die Linke, als einzige "Volksvertreterpartei", zumindest wenn man Politiker will, die klar in die Zukunft blicken können und die Verteilung von arm nach reich etwas stoppen wollen....

Die AfD hat mich Anfangs wohl zu sehr geblendet mit ihrer Euro-Kritik und Griechenland-Rettungspacketen, das sehe ich eben auch wie diese Partei, weils eben ein Faß ohne Boden ist und das Geld bei den Griechen selbst, dem Volk, eben nicht ankommt....am Ende kommt wohl doch nicht wirklich viel bei raus....die Linke sieht das allerdings auch so...jo, war wohl wirklich geblendet, auch wegen dem Prof. Lucke, hab ich das Gefühl, den keiner der CDU so wirklich mag, vermutlich weil er sie verlassen hat, das hat ja schonmal nen guten Eindruck hinterlassen lol

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
14.09.2013 15:45 Uhr von Hasskappe
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Guter Mann! Am 22. September AfD wählen, damit sich endlich etwas ändert!!!
Kommentar ansehen
14.09.2013 17:36 Uhr von XFlipX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"So und nun her mit den Minus weil ich ihn nicht anbete diesen Traumtänzer und Lügner."

Wer auf den Privatblog von A. Kemper einem Schreiberling des linksradikalen/linksextremistischen Milieus verlinkt, hat ganz andere Probleme...bzw. läuft ideologisch irgendwo auf Irrfahrt.

XFlipX
Kommentar ansehen
14.09.2013 22:41 Uhr von floridarolf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ihr könnt wählen wen ihr wollt die konzerne entscheiden nicht die politiker!!! es wird alles teurer die griechen werden milliardenhilfen bekommen die banken auch und die reichen politiker werden sich die diäten erhöhen obwohl sie noch nebeneinkommen haben und die armen werden ärmer viel spaß beim nicht wählen ;)
Kommentar ansehen
15.09.2013 13:16 Uhr von Nightvision
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der afd geht es doch nur um populismus vor den wahlen um genug stimmen zu bekommen und das auf teufel komm raus. nach den wahlen werden sie sich nur für die reichen einsetzen, denn die afd ist alles nur keine volkspartei.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?