13.09.13 15:41 Uhr
 269
 

Modernisierung der Kirche: Erzbischof Robert Zollitsch ruft Katholiken zur Geduld auf

Im Zusammenhang mit der Erneuerung der Katholischen Kirche hat jetzt Robert Zollitsch, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, die Gläubigen zur Geduld aufgerufen.

Die entsprechenden Gespräche wurden bereits vor drei Jahren aufgenommen. Seitdem hat sich schon viel bewegt, so Zollitsch. Allerdings führte der Bischof weiter aus: "So ein Gesprächsprozess braucht durchaus langen Atem".

Am morgigen Samstag treffen sich in Stuttgart 300 Katholiken, um über die Modernisierung zu diskutieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Katholische Kirche, Erzbischof, Geduld, Robert Zollitsch
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2013 15:44 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
In der Türkei wird gerade eine Kirche erneuert,
Erdogan zahlt dafür 200.000Euro.

Vlt. hilft Erdogan die austerbenden Kirchen in Deutschland
Kommentar ansehen
13.09.2013 15:46 Uhr von Gnarf456
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die einzige Modernisierung, die die Kirche braucht, ist die Erkenntnis, dass es keinen Gott gibt! Die Menschheit wäre ohne die Kirche wesentlich weiter entwickelt, als es jetzt der Fall ist.
Kommentar ansehen
13.09.2013 15:48 Uhr von Pixwiz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
nur keine hektik... ich mein, sind ja erst so 2000 jahre, das macht nix wenns nochmal 1000 dauert bis neue tapeten an die wände kommen und die fensterläden neu gestrichen werden...

wen zu hölle interessiert das?
Kommentar ansehen
13.09.2013 16:06 Uhr von Montrey
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Eine modernisierung ? Das ich nicht lache ! Eine neue Fassade kann das alte marode im inneren nicht verbergen.

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
13.09.2013 17:53 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht mehr an eine Modernisierung, besonders wie ich bemerken musste, wie die Kirche hinter leitende Angestellte stellt, selbst wenn diese die Mitarbeiter systematisch schikanieren und massiven Druck ausüben.
Ich weiß von einem, der meint, das die ganzen Arbeitslosen nur zu faul zum arbeiten sind und man diese zum Arbeiten zwingen muss. ´
Hinter so was steht die Kirche.
Auch gibt es bei der Kirche sehr viele mit rechtsradikalen Gedankengut, aber angeblich ist folgendes ja nur Spass "schade das wir das 3. Reich nicht mehr haben, so was wie dich hätte man da schon lange vergasst".
So lange die Kirche nicht von solchen Mitarbeiter trennt habe ich da meine Zweifel
Kommentar ansehen
13.09.2013 19:45 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
labertaeschchen,
bis heute ging nichts?
Da gab es schon so einiges...vergleiche die Kirche von vor 100 Jahren mit der von heute, angefangen bei der Liturgie bis hin zur Ökomene, also der Annäherung der Amtskirchen aneinander sowie demDialog mit der übrigen Konkurrenz, und du erkennst sie nicht wieder.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?