13.09.13 14:04 Uhr
 261
 

Ig-Nobelpreise für bizarre Forschungen: Opern-liebende Mäuse, liegende Kühe & Co

Einmal im Jahr werden die sogenannten Ig-Nobelpreise für die kuriosesten Forschungsergebnisse aus der Wissenschaft verliehen.

Die Harvard-Universität verleiht die Preise an diejenigen Projekte, die "erst zum Lachen und dann zum Denken" anregen.

2013 bekam eine Forschung den Preis, die sich mit Mäusen beschäftigte, die am Herzen operiert wurden und länger leben, wenn sie Opernmusik hören. Einen tierischen Preis bekam auch ein Forscher, der liegende Kühe beobachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Maus, Kuh, Oper, Nobelpreis
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2013 17:57 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nobelpreis war früher mal eine besondere Auszeichnung, heutzutage gleichwertig mit einer Schulnote. Bizarr und humoristisch, aber nicht relevant, so scheint die Voraussetzung für den Preis. Wichtige Errungenschaften werden von Großen Firmen aufgekauft und in Schubladen gelegt, um mit minderwertiger Technologie Umsatz zu machen. Da gibt es keine Preise, denn dann würde es ja bekannt werden. Deswegen stagnieren Erfindungen wie diese von vor fast 20 Jahren: http://www.wasserauto.de/...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
19.09.2013 12:14 Uhr von Maxheim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasserauto, tolle Sache:
http://www.psiram.com/...

Bei dem Ig-Nobelpreis geht es allerdings nicht um Pseudowissenschaftliches, sondern um tatsächlich wissenschaftliche Arbeiten, die aber irgendwie bizarr oder kurios sind.
http://blog.gwup.net/...
Kommentar ansehen
19.09.2013 13:18 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Max jaja, deine "seriöse Wissenschaft" amüsiert sich mit Trivialitäten, richtet den Aufmerksamkeits-Fokus darauf, verschwendet dafür wichtige Ressourcen und begriffen hat sie nicht einmal die eigene Technologie wirklich, verdrecken die Umwelt, vergiften Menschen und machen sich so einen Spaß mit Naiven, lenken ab von dem was NOTWENDIG wäre. Fände ich witzig, wenn alle Menschen glücklich wären.
Kommentar ansehen
19.09.2013 14:33 Uhr von Maxheim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss deswegen aber nicht gleich durchdrehen.
Kommentar ansehen
19.09.2013 14:50 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Max Sag das bitte jedem, der in dieser Minute sterben muss, oder den hungernden Kindern, Kranken und Kriegsopfern, welche nur ein Bruchteil von den Unsummen bräuchten, um zu überleben. Aber, Tür zu und sich selber feiern! Wenn die Leute darauf abfahren, denn darauf zielt diese Unternehmung ab, dann haben sie schon ihre Aufmerksamkeit verschenkt. Das alles ist nicht nur Show, da steckt massig KAPITAL und Forschungszeit drin.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?